Kreis Heinsberg: Handwerk trauert um Ehrenkreishandwerksmeister Toni Dürbaum

Kreis Heinsberg : Handwerk trauert um Ehrenkreishandwerksmeister Toni Dürbaum

Ehrenkreishandwerksmeister Toni Dürbaum ist gestorben. Dies teilte die Kreishandwerkerschaft Heinsberg am Dienstag mit.

Der 1927 in Jülich geborene Dürbaum hatte 1956 die Meisterprüfung im Friseurhandwerk bei der Handwerkskammer Aachen abgelegt. Als stellvertretender Obermeister (von 1957 bis 1960) und als Obermeister (von 1960 bis 1970) der ehemaligen Friseur-­Innung Jülich hat er die Interessen des Friseurhandwerks vertreten. 1966 wurde er vom Vorstand der Kreishandwerkerschaft Jülich zum stellvertretenden Kreishandwerksmeister gewählt. Von 1970 bis 1994 gehörte er dem Vorstand der Friseur-Innung Geilenkirchen-Heinsberg-Jülich als stellvertretender Obermeister an.

Von 1970 bis 1994 wirkte er als Kreishandwerksmeister zunächst der Kreishandwerkerschaft Geilenkirchen-Heinsberg-Jülich und später der Kreishandwerkerschaft Heinsberg. In dieser Zeit machte er sich als Mitbegründer der Alte-Meister-Stiftung der Kreishandwerkerschaft Heinsberg und Mitglied des Vorstandes der Stiftung im Jahr 1987 einen Namen.