Hückelhoven: Gymnasiums-Förderverein: Mitgliederzahl gewaltig erhöht

Hückelhoven : Gymnasiums-Förderverein: Mitgliederzahl gewaltig erhöht

„Sie waren die Seele des Vereins, lieber Herr Franzen.” Mit diesen Worten eröffnete Rüdiger Henning, der Vorsitzende des VFF (Verein der Freunde und Förderer) am Gymnasium Hückelhoven, seine sehr persönlich gehaltene Dankesrede.

Im Kreis der Vorstandsmitglieder und der Schulleitung wurde Bernd Franzen, ehemaliger Leiter der KSK Hückelhoven, nach langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als Schatzmeister des VFF verabschiedet. „Die Schulgemeinde hat Ihnen viel zu verdanken”, sagte Schulleiter Walter Woltery, der eine Eintrittskarte überreichte, die „auf Lebenszeit zum kostenlosen Besuch aller Schulveranstaltungen berechtigt, damit Sie dem Gymnasium auch im Ruhestand verbunden bleiben.”

Franzen selbst erinnerte daran, dass der ehemalige Schulleiter Martin Kremer ihn 1994 um eine Mitarbeit im VFF gebeten hatte. „Da gab es noch 40 Mitglieder, von denen 20 ihre Beiträge zahlten, der Verein stand kurz vor dem Aus. Heute ist der VFF finanziell gesund mit einer fast 20-fach höheren Mitgliederzahl. Hierdurch konnten in den zurückliegenden Jahren viele Projekte und Aktivitäten für die Schule finanziert werden. Ich bin stolz darauf, dass es uns damals gelungen ist, den VFF wiederzubeleben.”

Henning überreichte Franzen als Dank einen Bildband und seiner Ehefrau Brigitte einen Blumenstrauß. „Wenn Sie nicht so viel Verständnis für den VFF gehabt hätten, hätte der Verein auf einen außerordentlich erfolgreichen Schatzmeister verzichten müssen”, dankte er.