Nordeifel: Guter Einstieg in den Nationalpark: Parkplätze angelegt und überarbeitet

Nordeifel : Guter Einstieg in den Nationalpark: Parkplätze angelegt und überarbeitet

Die Verbesserung der Infrastruktur in der Nationalparkregion Eifel ist seit Jahren ein Anliegen des Nationalparkforstamtes Eifel und des Naturparks Nordeifel.

Nach Fertigstellung der Verkehrsbeschilderung für NRWs einzigen Nationalpark setzt der Naturpark Nordeifel derzeit in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark das Projekt „Entwicklung der Wanderparkplätze um den Nationalpark Eifel” um.

Mit 482.000 Euro werden an 13 Standorten rund um den Nationalpark Wanderparkplätze neu angelegt oder überarbeitet.

Neue Parkplatzstandorte finden sich am Walberhof und auf der Dreiborner Hochfläche, in Bleibuir, Zerkall und Finkenauel. Überarbeitet wurden die Parkplätze Hetzinger Hof, Scheidbaum und Odenbachtal im Bereich der Stadt Nideggen, Hoher Schirm (Heimbach), Fels (Kall), in Schöneseiffen, am Urftsee und in Rurberg.

Das NRW-Umweltministerium fördert 50 Prozent der Kosten, die Kommunen übernehmen die übrigen 50 Prozent. Bis Ende 2010 soll das Gesamtprojekt abgeschlossen werden.