„Grünzeug” schreitet weiter voran

„Grünzeug” schreitet weiter voran

Kreis Heinsberg. „Grünzeug” ist ein Verein, der sich Anfang 2001 aus dem Arbeitskreis Frau und Arbeit (Frauennetzwerk im Kreis Heinsberg) heraus gegründet hat.

Der Verein zur Förderung des ökologischen Landbaus im Kreis Heinsberg hat dabei vor allem die Entstehung neuer Arbeitsplätze für Frauen im Rahmen der Satzung im Sinn.

Vorarbeiten

Hedi Simons, Referentin für kirchliche Frauenarbeit in der Region Heinsberg, gab jetzt bei einer Veranstaltung in Geilenkirchen etwa 35 Interessentinnen und Interessenten einen detaillierten Bericht über die Entwicklung des Projektes und die Arbeit des Vereins: Kontakte mit der Landwirtschaftskammer, Besuche bei ökologisch arbeitenden Landwirten im Kreis, Erkundungen im Wirtschaftsministerium über Geldmittel des Landes und in Brüssel zu „Töpfen” der Europäischen Union gehörten ebenso zu den Vorarbeiten wie die intensive Suche nach Frauen, die im Bereich ökologischer Landbau arbeiten wollten und die beruflichen Voraussetzungen dazu mitbrachten.

„Kleiner Anfang”

Seit Februar/März 2003 hat sich Hilde Volles, Agrar-Ingenieurin, für das Projekt interessiert und vehement begonnen, an der Verwirklichung zu arbeiten. Sie berichtete über ihre Vorstellungen eines „kleinen Anfangs” mit einem von zwei Frauen bearbeiteten Stück Land und der Perspektive, den Betrieb von dort aus wachsen zu lassen.

Seit Oktober hat sich eine weitere Frau angeschlossen. Das Land, das nun für dieses Projekt gesucht wird, sollte ein kontinuierliche Vergrößerung ermöglichen. Das heißt, dass etwa eineinhalb Hektar Land notwendig wären. Der Verein sucht dieses Land im Raum Geilenkirchen, damit die Frauen, die beide in Geilenkirchen wohnen, ihre Familie in der Nähe haben.

Zusammenwirken

Im Verlauf des Abends wurden Aussichten und Grenzen des Projekts erörtert. Lebhaft wurde auch die genaue Vorstellung von möglichen Konstruktionen der Zusammenarbeit zwischen dem gemeinnützigen Verein und dem Hof entwickelt. Es gibt bereits Vorbilder für solches Zusammenwirken. Das Miteinander reicht vom Geben zinsloser Darlehen für eine begrenzte Zeit bis zu gemeinsamer Arbeit und Festen auf dem Land oder Hof.

Der Verein freut sich auf mehr kundige Mitglieder. Die nächste Versammlung von „Grünzeug” ist am 14. Januar, 18 Uhr, im Hotel Jabusch am Markt in Geilenkirchen.