Golf-Damen vom Schmitzhof wieder in erster Liga

Golf-Damen vom Schmitzhof wieder in erster Liga

Kreis Heinsberg. Ein bedingungsloser Kampfgeist zeichnet beide Gruppen aus - dazu kommt noch eine gehörige Portion Teamwork.

Anders ist es wohl kaum zu erklären, dass in diesem Jahr sowohl die erste Herren- als auch die erste Damenmannschaft des Golfclubs Schmitzhof (zwischen Arsbeck und Merbeck gelegen) außergewöhnliche Erfolge verbuchen können.

Nach einjähriger „Abstinenz” schafften die Damen vor vier Wochen wieder den ersehnten Aufstieg in die erste Bundesliga. Im Verlauf der deutschen Meisterschaften nahe Ulm setzte sich das achtköpfige Schmitzhof-Team vor vier Wochen gegen die Favoriten aus dem Münchener Golfclub durch. Auch nicht schlecht: Die Herren holten sich bei den NRW-Meisterschaften den Vizetitel. Derzeit spielen sie in der zweiten Bundesliga.

Stolz auf die clubeigene Nachwuchsförderung

Besonders stolz und zuversichtlich macht Sylvia Wilms und Willi Wolters die clubeigene Förderung des Nachwuchses.

Alle jungen Golfer-Talente seien „Eigengewächse” - da sind sich die beiden Kapitäne sicher. Wilms führt ihre Mädels bereits seit fünf Jahren durch alle Höhen und Tiefen, Wolters hat sich in den vergangenen Jahr bei den Herren an diese verantwortungsvolle Aufgabe herangewagt.

Allerdings gibt es da etwas, das dem Kapitän der Damenmannschaft, selbst aktive Spielerin, allerdings ein wenig missfällt.

Sehr viele Jungen, aber nur recht wenige Mädchen versuchen sich als Golfer. Eine untere Altersgrenze für die Aufnahme in Wolters´ Team gibt es nicht, nur auf die individuellen Fähigkeiten kommt es an.

So zählt das jüngste Mitglied gerade einmal 14 Lenze, während das Durchschnittsalter bei ungefähr 30 Jahren liegt. Äußerst junge Golfer bereichern auch Wolters´ durchsetzungsfähige Truppe. Allein sechs von insgesamt 13 Spielern sind zwischen 16 und 18 Jahren alt. Der Kapitän gibt sich mit dem Erfolg seiner Mannschaft bei den NRW-Mannschaften durchaus zufrieden: „Diese Leistung ist noch höher einzuschätzen, wenn man bedenkt, dass der mehrfache deutsche Meister GC Hubbelrath abgestiegen ist.”

Zu den weiteren Erfolgen im Jahre 2002 gehören der erste Platz bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften Regionalliga West sowie der Aufstieg in die zweite Bundesliga.

„All diese Erfolge wären, bei allem Kampfgeist unserer Mannschaft, ohne die Unterstützung der Förderkreismitglieder und des Clubs nicht möglich gewesen”, lautet der Dank von Willi Wolters.

Trotz ihrer bemerkenswerten Siege gönnen sich die Golfer keine Ruhe, sondern trainieren bereits wieder für die kommenden Wettkämpfe. „Nur nach vorn” lautet da die Devise.

Einladungswettspiele und Förderkreisturnier

Übrigens: Interessierte Golffreunde sind herzlich dazu eingeladen, sich an den 15. Einladungswettspielen des Clubs zu beteiligen. Zeit, in den Golf-Sport ein wenig hinein zu schnuppern, werden die Interessierten sicherlich bekommen.

Das Förderkreisturnier des Golfclubs Schmitzhof wird vom 23. bis zum 25. August ausgetragen.

Unter 02436/ 39090 nimmt der Club Anmeldungen gerne entgegen.

Herrenmannschaft: Domenik Bauer, Martin Birkholz, Andre Decker, Dirk Decker, Richard Dornieden, Alex Gosch, Sascha Haas, Stephan Hinsen, Sebastian Illbruck, Stephan Ingenhamm, Achim Krauß, Daniel Schönecker, Norbert Weber, Stephan Vasovic (Trainer)

Damenmannschaft: Sylvia Wilms, Dominique Schaps, Kirsten Rahmen, Vicky Tomko, Lydia Martin, Desiree Spandau, Anja Brux, Stefanie Gosch, Jürgen Spieckerhoff (Trainer)