Kreis Heinsberg: Glatteis führt zu zahlreichen Verkehrsunfällen

Kreis Heinsberg : Glatteis führt zu zahlreichen Verkehrsunfällen

Auf eisglatten Straßen im Kreisgebiet ist es am Freitagmorgen zu zahlreichen Verkehrsunfällen im Kreisgebiet gekommen. Mit einsetzendem Berufsverkehr verzeichnete die Kreispolizei ab 5.30 Uhr bis etwa 10 Uhr elf Verkehrsunfälle.

Die Unfallstellen waren flächendeckend aufs Kreisgebiet verteilt, berichtet die Polizei. Siebenmal blieb es bei Sachschäden, und die Fahrer kamen mit dem Schrecken davon, jedoch vier Personen wurden verletzt.

Auf der Landstraße 364, zwischen Golkrath und Hückelhoven, geriet gegen 5.35 Uhr eine 24-jährige Frau aus Erkelenz mit ihrem Pkw auf der eisglatten Straße ins Schleudern. Dabei kam die Frau mit dem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die 24-Jährige wurde schwer verletzt und musste nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Erkelenzer Krankenhaus gebracht werden.

In Wegberg-Wildenrath durchfuhr gegen 6.25 Uhr eine 50-jährige Frau aus Wassenberg eine Bahnunterführung auf der Friedrich-List-Allee. Auch sie geriet auf glatter Fahrbahn mit dem Wagen ins Schleudern. Dabei prallte sie mehrfach gegen die Betonwände der Unterführung. Die Frau erlitt Verletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle mit einem Krankenwagen ins Erkelenzer Krankenhaus gebracht. Dieses konnte sie aber nach ambulanter Versorgung wieder verlassen.

Auch auf der Kreisstraße 5 in Hastenrath geriet ein Pkw ins Schleudern. Ein 32-jähriger Mann aus dem Selfkant war gegen 08.25 Uhr von Kleinwehrhagen in Richtung Hastenrath unterwegs, als sein Pkw in einer Rechtskurve auf Grund der glatten Fahrbahn ausbrach. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr Buschwerk und prallte gegen einen Baum. Anschließend kippte der Wagen auf die Seite. Der Mann wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und konnte das Geilenkirchener Krankenhaus nach ambulanter Versorgung wieder verlassen.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete um 9 Uhr sich auf der Kreisstraße 6, zwischen Gereonsweiler und Lindern. Eine 44-jährige Frau aus Aachen durchfuhr eine Linkskurve und auf der eisglatten Fahrbahn geriet auch ihr Fahrzeug ins Schleudern. Der Wagen nach kam rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich in einem Feld. Glücklicherweise erlitt die Frau nur leichte Verletzungen und sie konnte nach ambulanter Versorgung wieder aus dem Linnicher Krankenhaus entlassen werden.