Kreis Heinsberg: GHS-Schüler urteilen strenger als FSK

Kreis Heinsberg : GHS-Schüler urteilen strenger als FSK

„Gewalt und Computerspiele” - dieses Thema wird zurzeit in der Öffentlichkeit heftig diskutiert. 25 Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftshauptschule Waldfeucht-Haaren schlossen sich dieser Diskussion an und beschäftigten sich im Rahmen der Gesundheitswoche mit dem Thema „Gewalt”.

Die Schüler diskutierten mit den Diplom-Sozialpädagogen Jürgen Sleegers und Horst Pohlmann von „Spielraum”, Institut für Medienforschung und Medienpädagogik, Forschungsschwerpunkt virtuelle Welten, von der Fachhochschule Köln über den Zusammenhang zwischen Gewalt und PC-Spielen.

Die Schüler informierten sich auch über den Sinn der Altersfreigaben durch die FSK und die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes. Sie wurden aufgefordert, eine eigene Einschätzung der Altersfreigaben für Computerspiele anzugeben. Erstaunlich war, dass die Beurteilung der Schüler deutlich strenger als die Altersfreigabe der FSK ausfiel.

Daneben gab es in der Gesundheitswoche eine Vielzahl von interessanten Themen. Neben der Auseinandersetzung mit den verschiedenen Suchtmitteln, wie Alkohol und illegale Drogen, gab es auch Arbeiten über Fastfood, Süßigkeiten, Rechtsmedizin und Tiertherapie.