Kreis Heinsberg: Gewaltdelikte bei Jugendlichen nehmen zu

Kreis Heinsberg : Gewaltdelikte bei Jugendlichen nehmen zu

Beim ersten Generationenstammtisch von Senioren-Union und Junger Union haben sich die Teilnehmer unter dem Thema „Innere Sicherheit” besonders mit den aktuellen Statistiken über die Kriminalitätsrate bei Jugendlichen beschäftigt.

Mit dem Polizeibeamten Guido Peters hatte man einen fachkundigen Referenten gewonnen, der für Fragen zur Verfügung stand. Während die Rate insgesamt sinke, nehme die Zahl der Gewaltstraftaten bei Jugendlichen, besonders unter Alkoholeinfluss, jedoch leider ständig zu. Nach Ansicht der Teilnehmer wird das subjektive Empfinden der Menschen dabei auch durch die Medien heute viel mehr gesteuert, als es noch vor einigen Jahren der Fall gewesen sei.

Neben Vorbeugungs- und Präventionsmaßnahmen zur Eindämmung der Gewaltbereitschaft wurden im Anschluss umstrittene Bundesthemen wie die Onlinedurchsuchung diskutiert. Diese Maßnahmen seien mit einem sehr hohen Verwaltungsaufwand verbunden und dürften nur durch einen richterlichen Beschluss angeordnet werden. Auch wenn man die Bedenken vieler Bürger nachvollziehen könne, sei ein Missbrauch dieser Terrorabwehr schon wegen des hohen Personalaufwandes sehr unwahrscheinlich.