Waldfeucht: Gemeinde-Trio mit neuem Namen

Waldfeucht : Gemeinde-Trio mit neuem Namen

Mit einem unverwechselbaren gemeinsamen Namen wollen sich die Gemeinden Gangelt, Waldfeucht und Selfkant zukünftig als gemeindeübergreifende Region darstellen.

Im Waldfeuchter Rathaus wurde am Donnerstag der neue Name bekanntgegeben, mit dem die Region identifiziert werden soll: „Der Selfkant”. Die Bürgermeister äußerten Einigkeit, dass eine Bezeichnung mit eigenem Charakter notwendig sei, um den Tourismus und die Naherholung nach vorne zu bringen sowie Akzente für die Wirtschaftsförderung insgesamt zu setzen.

Der Bürgermeister von Helden stellte heraus, dass durch das gemeinsame Handeln die Selbstständigkeit der Gemeinden erhalten und gestärkt werden soll. Man wolle die früher eher als Schwäche bewertete Rolle als Grenzregion zur Stärke umkehren. Herbert Corsten und Bernhard Tholen schlossen sich diesen Aussagen an.

Herbert Corsten betonte, dass das Logo - wie schon bisher das der Freizeitregion West - die Silhouette des Selfkants in Form einer Katze zeige. Es solle verdeutlichen, dass dies auch für die direkte Verbindung zu Gangelt und Waldfeucht stehe.

Gelegenheit zu Anregungen der Bevölkerung wird im Rahmen der nächsten öffentlichen ILEK-Veranstaltung geboten. Am 6. März erfolgt eine „Zwischenpräsentation” im Selfkant. Dort wird ein Diskussionsforum veranstaltet, um Anregungen und konstruktive Vorschläge zur Entwicklung der Region zu machen.