Selfkant-Höngen: Geldbombe und Handy geraubt

Selfkant-Höngen : Geldbombe und Handy geraubt

Wie die Polizei-Pressestelle am Montag berichtete, wollte am vergangenen Mittwoch gegen 20.25 Uhr ein 20-jähriger Mann aus Gangelt eine Geldbombe an der Filiale der Kreissparkasse in Höngen an der Heerstraße einwerfen.

Als er aus seinem Pkw stieg, wurde er von einem unbekannten Mann bedroht. Dieser hielt ihm einen silberfarbenen Gegenstand, vermutlich eine Waffe, an den Kopf und nahm die Geldbombe an sich. Dann forderte er die Herausgabe seines Handys.

Als er dieses erhalten hatte, flüchtete der Täter samt Beute zu Fuß in Richtung Kirchstraße. Der junge Mann konnte noch sehen, dass der Unbekannte nach rechts in den Prunkweg, Richtung Schule, lief.

Der Täter ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und von schmaler Statur. Er trug zur Tatzeit eine braune Kapuzenjacke und einen Schal vor dem Gesicht.