Geilenkirchen: Geilenkirchener Bahnhof jetzt Visitenkarte der Stadt

Geilenkirchen : Geilenkirchener Bahnhof jetzt Visitenkarte der Stadt

In neuem Glanz erstrahlt seit kurzer Zeit der Geilenkirchener Bahnhof.

Im Rahmen eines bundesweiten Bahnhofs-Renovierungsprogramms hat die Deutsche Bahn erheblich investiert und in den letzten Wochen zahlreiche Verschönerungsmaßnahmen am Haltepunkt Geilenkirchen durchgeführt.

Das Gebäude präsentiert sich jetzt in freundlichem Grau-Weiß, wobei sich der Fensterbereich in Dunkelblau absetzt.

Auch die Wartehalle wurde komplett überarbeitet und mit neuen Sitzbänken ausgestattet. Auf den Bahnsteigen sind ebenfalls zahlreiche Veränderungen sichtbar. Hier hat die Deutsche Bahn mehrere Info-Säulen installieren lassen.

Eine Erneuerung der gesamten Beschilderung mit Ausschilderung des neuen Parkhauses und Hinweis auf das Stadtzentrum wurde angebracht. Statt bisher „Schwarz auf Weiß” zeigt nun eine weiße Schrift auf blauem Grund, dass sich der Reisende in Geilenkirchen befindet.

Die zuständige Service-Station der Deutschen Bahn hat zudem mehrere Überwachungskameras anbringen lassen, um den Bahnhofsbereich vor Vandalismus zu schützen. Die Zukunft wird zeigen, ob die Kameras ihre abschreckende Wirkung nicht verfehlen.

Die Gäste der Bahn sind jedenfalls zufrieden mit den Renovierungsmaßnahmen, und auch die Stadt Geilenkirchen, die übrigens für die Instandhaltung der Unterführung verantwortlich ist, ist froh über eine ansehnliche „Visitenkarte”.

Viele erinnern sich allerdings noch an den alten Zustand der mit Graffiti besprühten Wände und an die stinkende Unterführung; denn dies ist gerade einmal ein paar Monate her.