Gangelt: Gangelt, Selfkant und Waldfeucht gründen Aktionsgruppe „Der Selfkant”

Gangelt : Gangelt, Selfkant und Waldfeucht gründen Aktionsgruppe „Der Selfkant”

Im Rathaus Gangelt wird am Dienstag um 17 Uhr ein besonderer Verein ins Leben gerufen: Die Gründungsversammlung der LAG (Lokale Aktionsgruppe) „Der Selfkant” steht auf dem Programm.

Die Bürger aus den drei Gemeinden Gangelt, Selfkant und Waldfeucht können und sollen dabei die Geschicke der Freizeitregion im Rahmen der Leader-Förderung selbst mitbestimmen. Die Vereinsgründung ist ein weiterer Schritt der Freizeitregion „Der Selfkant” zu einer erfolgreichen Wohn-, Wirtschafts- und Tourismusregion.

Bekanntlich haben die drei Gemeinde einen Zweckverband gegründet, um gemeinsame Ziele zu verwirklichen. So sollen unter anderem für den Tourismus Konzepte erarbeitet werden. Bereits im Rahmen des Ilek-Prozesses wurde zusammen mit Bürgern in Arbeitsgruppen viele gemeinsame Ziele erarbeitet. Es folgte die Gründung des Zweckverbandes durch die Bürgermeister der drei Gemeinden.

Ziel dieses Verbandes war es, ins „Leader-Förderprogramm” der Europäischen Union zur Erarbeitung und Umsetzung regionaler Entwicklungsstrategien durch lokale öffentlich-private Partnerschaften unter Beteiligung der Bürgerschaft zu gelangen. Die drei Gemeinden legten mit der Präsentation auf der Grünen Woche in Berlin 2007 dazu den Grundstein.

Im Rahmen der Leader-Förderung werden Regionen des Landes darin unterstützt, Entwicklungsstrategien zu konzipieren und umzusetzen, in denen Ideen aus Wirtschaft, Tourismus, Natur und Landwirtschaft gebündelt sind. Ziel dieser Initiative der Europäischen Union ist die Stärkung ländlicher Regionen.

Mit der nun erreichten Leader-Förderung verspricht sich die Region optimale Voraussetzungen, um den positiven Prozess, der seit dem Beginn der Zusammenarbeit der drei Gemeinden immer deutlichere Formen annimmt, voranzutreiben. Durch die Anerkennung als Leader-Region erhält die Freizeitregion „Der Selfkant” in den nächsten sieben Jahren jährlich rund 150.000 Euro aus dem EU-Leader-Topf (insgesamt eine Million Euro). Die gleiche Summe müssen zu je einem Drittel die beteiligten Gemeinden zur Verfügung stellen.

Um aber in den Genuss der EU- Fördermittel zu gelangen, ist die Gründung einer Lokalen Aktionsgruppe zwingend erforderlich, die als Träger von Rechten und Pflichten für die Umsetzung des Entwicklungskonzeptes verantwortlich ist. Die Gründungsversammlung der LAG „Der Selfkant” erfolgt am Dienstag, 26. Februar, um 17 Uhr im Rathaus in Gangelt. Alle Bürgerinnen und Bürger aus den drei Gemeinden, sind aufgerufen, Mitglied im Verein zu werden, um die Zukunft der Freizeitregion aktiv mitzugestalten.