Wassenberg: Fuß vom Gas: Tempo 30 statt 50 in Wassenberg

Wassenberg : Fuß vom Gas: Tempo 30 statt 50 in Wassenberg

Schon in den nächsten Wochen werden sich die Autofahrer in den Wassenberger Stadtteilen Wassenberg und Orsbeck auf einige neue Tempo-30-Zonen einstellen müssen.

Wo bisher maximal 50 Stundenkilometer erlaubt waren, heißt es bald „Fuß vom Gas”, um die Tacho-Nadel höchstens noch bis zur „30” ausschlagen zu lassen. Acht Bereiche, so erklärten Bürgermeister Manfred Erdweg und Jürgen Seffner von der Verwaltung, würden bereits kurzfristig in Tempo-30-Zonen umgewandelt.

In Wassenberg: Am Marienbruch, Am Wehrturm, Nikolausstraße, Am Buir, Forst und Ohe.

In Orsbeck: Pletschmühlenstraße und Zur alten Schmiede.

Diese acht Bereiche gehören zu einem Gesamtkatalog von 35
Tempo-30-Zonen, die noch im Laufe dieses Jahres eingerichtet werden. Mit Ausnahme von Ophoven sind für alle Stadtteile zusätzliche Bereiche mit dem Straßenverkehrsamt und der Polizei abgestimmt worden.

Für die oben genannten acht Bereiche liegen schon die Anordnungen der Straßenverkehrsbehörde vor, die entsprechenden Beschilderungen und Markierungen anbringen zu lassen.

„Der Auftrag an den Bauhof ist erteilt”, betonte der Bürgermeister, verwies aber darauf, dass die Stadt in den übrigen 27 Bereichen noch auf die jeweilige Mitteilung des Kreises warte; über einige andere Straßen müssten zudem noch Gespräche geführt werden.

Alle Kreis-, Landes- und Bundesstraßen sowie Haupterschließungsstraßen im Stadtgebiet Wassenberg würden auch künftig nicht in Tempo-30-Zonen umgewandelt, erläuterten Erdweg und Seffner: „Das sind Kategorien für 50 km/h, mit Ausnahme von Bereichen vor Schulen und Kindergärten.”

Im Unterschied zu verkehrsberuhigten Bereichen (Spielstraßen), die oftmals in neuen Wohngebieten als niveaugleiche Verkehrsräume ohne Unterscheidung zwischen Gehweg und Fahrbahn angelegt werden und nur Schrittgeschwindigkeit zulassen (7 km/h), gibt es in Tempo-30-Zonen keine zusätzlichen baulichen Beruhigungselemente wie Baumscheiben, Inseln oder Aufpflasterungen. Grundsätzlich gilt jedoch in Tempo-30-Zonen die Rechts-vor-links-Regel.

Um diese optisch zu unterstreichen, werden Blockmarkierungen an Einmündungen oder Kreuzungen auf die Fahrbahn aufgebracht.

In diesem Jahr werden folgende Tempo-30-Zonen neu eingerichtet:

Wassenberg: Parkstraße, untere Pontorsonallee ab Beginn Bebauung, Am Marienbruch, Am Wehrturm, Ackerstraße, Limburger Straße ab Kreisverkehr Weilerstraße, Nikolausstraße, Am Buir, Bahnhofstraße, Turmstraße, Am Bahnhof, Hangstraße, Am Hartebeuer, Dammstraße, Alte Bahn, Weberstraße, Forst, Ohe;

Orsbeck: An St. Martinus, Alt Orsbeck, Pletschmühlenstraße, Luchtenberger Straße bis Joh.-Gehlen-Straße, Neusser Weg, Im Dieck, Rurweg, Zur Alten Schmiede;

Birgelen: Am Steg, Rosenthaler Straße innerhalb Rosenthals (bis Einmündung Rothenbacher Straße), Schaufenberger Weg im Bereich der Bebauung;

Myhl: Brabanter Straße ab Zufahrt Rewe, Kohnenweg;

Effeld: Heidestraße, Am Schafsweg, Heckenstraße, Pfaderstraße.