Hückelhoven: „Fun 2 Go”: Ein Fahrrad für Senioren

Hückelhoven : „Fun 2 Go”: Ein Fahrrad für Senioren

Lust auf eine Fahrradtour im Alter? Das ist jetzt dank des neu angeschafften „Fun 2 Go”-Rades im Evangelischen Altenzentrum in Hückelhoven möglich.

Zwei Lenkräder und Pedale auf beiden Seiten vermitteln ein authentisches Fahrgefühl, aber auch Sicherheit, da man auf drei Rädern steht. Das Rad ist mit Schalensitzen ausgestattet und kann von der Begleitung gesteuert und gebremst werden. Damit ist eine sichere Fahrt auf der Strasse gewährleistet.

Das Rad ist für die Behindertenarbeit zugelassen. Vor einem halben Jahr hat die Heimleitung von diesem Rad erfahren. Drei Tage lang konnten es ausprobiert werden, über 20 Bewohner hatten so die Möglichkeit, noch einmal Rad zu fahren.

Die Begeisterung war riesengroß. Eine 86-jährige Bewohnerin machte in Begleitung eine Spritztour von vier Kilometer durch Hückelhoven. Sie besuchte eine Bekannte auf eine Tasse Kaffee und kam anschließend müde, aber glücklich, zurück.

Die Fahrt mit dem Rad hat sich auch als werbewirksam erwiesen. Bewohner und Begleiter wurden im Stadtgebiet von Passanten angesprochen. So könnten zudem neue ehrenamtliche Mitarbeiter geworben werden.

Ältere, insbesondere demente Menschen, bewegen sich zu wenig. Lieb gewordene Angewohnheiten, wie Spaziergänge, Schaufensterbummel, Besuche oder Radfahren sind darüber hinaus nur noch begrenzt möglich. Mangelnde Bewegung fördert den körperlichen Abbau. Beschwerden, wie Verdauungsprobleme, nehmen zu. Zusätzlich steigt das Sturzrisiko, Menschen mit zunehmender Demenz sind ihren Bewegungsabläufen zunehmend unsicher und haben Gleichgewichtspobleme.

Mit dem „Fun 2 Go”- Rad soll der interessierte Bewohner wieder Freude an der Bewegung und Begegnung mit anderen erfahren. Das „Fun 2 Go”-Rad wurde nur aus Spendengeldern finanziert. Zum Demenztag im September können Probefahrten gemacht werden. Wer weitere Fragen hat, kann sich an die Koordinatorin für das Ehrenamt im Evangelischen Altenzentrum Hückelhoven, Monika Kelzenberg, 02433/9091620, wenden.