Kreis Düren: Fünf Preisträger aus dem Kreis bei der Aktion „HelferHerzen“

Kreis Düren : Fünf Preisträger aus dem Kreis bei der Aktion „HelferHerzen“

„Das soll ein Nachmittag der Wertschätzung sein“, sagte Moderatorin Kati Ullrich und begrüßte die ehrenamtlich Aktiven aus Düren in der Villa Sophienhöhe in Kerpen. Im Rahmen der Aktion „HelferHerzen“ wurden Vertreter der Flüchtlingshilfe, des Tierschutzes oder der Seelsorge ausgezeichnet.

Die dm-Drogerie-Märkte prämierten in Kooperation mit dem Naturschutzbund Deutschland, dem Deutschen Kinderschutzbund und der Deutschen Unesco-Kommission im Rahmen der bundesweiten Aktion bürgerschaftliches Engagement. Die Aktion fand zum zweiten Mal statt. Gebietsverantwortlicher Hartmut Schulze überreicht den Vertretern der Preisträger eine Helfer-Herzen-Skulptur und einen Scheck über 1000 Euro.

Insgesamt hatten sich im Kreis Düren 30 Initiativen beworben, bundesweit gingen 10.000 Anmeldungen ein. Aus der Vielzahl der Bewerbungen wählte eine Jury fünf Preisträger aus. Prämiert wurde unter anderem der Verein SAMT aus Jülich. Irene Launer- Hill nahm die Skulptur in Empfang.

Die Freude war groß, der Verein könne jeden Cent brauchen, sagt Launer-Hill. SAMT kümmert sich nach Todesfällen um die Tiere der Verstorbenen oder um Tiere von Menschen, die obdachlos sind. Das Geld findet hauptsächlich für Tierarztkosten Verwendung.

Karin Bittmann, Gründungsmitglied Arbeitskreis Asyl Jülich, engagiert sich seit über 30 Jahren für Flüchtlinge. Über die Wertschätzung, die ihr mit der Preisverleihung entgegengebracht wird, sagte sie: „Irgendwie tut das gut“.

Die weiteren Preisträger aus dem Kreis Düren sind Elke Deckers aus Düren, das Freiwilligenzentrum Düren und Michaela Fücker aus Schmidt.

(dmd)