Schwanenberg: Freude in Schwanenberg über Gäste aus Ungarn

Schwanenberg : Freude in Schwanenberg über Gäste aus Ungarn

Vor 20 Jahren war zum ersten Mal eine ungarische Fußballmannschaft in Schwanenberg zu Gast.

Damals galt es schon als kleine Sensation, dass die Jugendabteilung des SV Schwanenberg auf einer der vielen Reisen ausgerechnet in Budapest Freunde gefunden hatte.

Anfangs erwarben die Gäste die Möglichkeit für ihre Reisen durch ausgezeichnete Leistungen im Fußball und damit, dass sie den kommunistischen Machthabern und Geldgebern Jahr für Jahr Siegerpokale aus dem kapitalistischen Westen präsentieren konnten. „Ikarusz” war die einzige Busfirma im gesamten Ostblock und stellte für diese Reisen die Busse kostenlos zur Verfügung.

Mit dem Zusammenbruch des Kommunismus kamen bis zur endgültigen Zerschlagung des Werkes 1999 schwere Zeiten auch auf den Verein „Ikarusz” Budapest zu, weil aus einem erfolgreichen Werksverein nach und nach ein kleiner Vorstadtverein wurde, der sein Sportplatzgelände nur mit Mühe der Konkursmasse der Werksmutter entreißen konnte.

Schon schien es, als wären die teuren Gastreisen nach Deutschland nicht mehr möglich, ehe sich Silberstreifen am Horizont zeigten. Zunächst eröffnete einer der ehemaligen „Ikarusz”-Mitarbeiter ein kleines Busunternehmen. Schließlich blieben dem neuen Verein doch so viele Mitglieder treu, dass zumindest im unteren Jugendbereich ein Neubeginn möglich war.

Die erste große Auslandsreise führt an diesem Wochenende zu den alten Freunden nach Schwanenberg. Obwohl diese Reise erst vor wenigen Monaten während einer Goldhochzeit in Schwanenberg, auf der einige Ungarn zu Gast waren, vereinbart wurde, gelang es, neben einem touristischen Reise- und Besichtigungsangebot auch ein Fußballturnier in Schwanenberg auf die Beine zu stellen.

Samstag um 11 Uhr findet ein Empfang im Alten Rathaus in Erkelenz statt. Sportlich werden die ungarischen Gäste in einem E-Jugend-Turnier ab 12 Uhr und in einem D-Jugend-Turnier ab 14.25 aktiv. Mit der ungarischen Trainerin der Lövenicher Mädchenmannschaft konnte darüber hinaus am Sonntag ab 15.45 Uhr ein Einlagespiel gegen die D-Jugend von Ikarusz vereinbart werden.

Ein C- (ab 13.50 Uhr) und ein B-Jugend- Turnier (ab 17 Uhr) stehen am Sonntag auf dem Programm. Dann soll es auch zur Wiederbelebung der deutsch-ungarischen Abende kommen. Für das Wochenende sind auch Besuche bei Borussia Mönchengladbach, in Aachen und in Köln vorgesehen.