Heinsberg-Eschweiler: Frauen haben am Steuer nicht weniger Talent

Heinsberg-Eschweiler : Frauen haben am Steuer nicht weniger Talent

Von den über zweieinhalb Millionen registrierten Verkehrsverstößen wird nur jeder fünfte von einer Frau verursacht. In der Verkehrssünderkartei in Flensburg sind 80 Prozent Männer verzeichnet.

Bei ernsteren Delikten, die zum Entzug des Führerscheins führen, haben Männer sogar einen Anteil von 90 Prozent. Knapp 85 Prozent aller schweren Verkehrsunfälle gehen auf das Konto von Männern. Kein Wunder, dass Marie-Luise Kostyk, die in Heinsberg eine Fahrschule betreibt, die alten Sprüche la „Frau am Steuer - ungeheuer” für schieren Unfug hält.

„Die Vorurteile, Frauen könnten nicht Auto fahren, sind absoluter Schwachsinn. Es gibt auch Jungen, denen das Talent zum Autofahren fehlt.” In beiden Fällen müssten eben bis zur Fahrprüfung mehr Stunden absolviert werden.

„Häufig”, so hat die 47-Jährige festgestellt, „liegt es an den fehlenden motorischen Fähigkeiten. Wir waren früher bei Wind und Wetter draußen und haben dort gespielt. Jetzt sitzen die jungen Leute mehr vor den Computern.” Darunter leide eindeutig die Fähigkeit, Hand- und Fußtätigkeiten gleichzeitig unter einen Hut zu bekommen.