Wassenberg: Frauen gefallen mit Folklore

Wassenberg : Frauen gefallen mit Folklore

Die Rekordhitze war dem mit viel Phantasie und Sorgfalt vorbereiteten gemeinsamen Sommerfest des 150 Jahre alten MGV 1860 Wassenberg und der beiden Kirchenchöre von St. Georg Wassenberg und St. Martinus Steinkirchen-Effeld nicht gerade günstig.

Auch König Fußball spielte eine Rolle, gerade am Sonntagnachmittag, obwohl Video und Fernseher bereit standen. Der bunte Abend am Samstag nach vorausgegangener, auch musikalisch schön gestalteter Messfeier mit Pfarrer Thomas Wieners folgte mit Tanz und buntem Programm bei abendlichen Temperaturen.

Der Sonntag gehörte vor allem den Jugendgruppen und ihren Darbietungen. „Manni, dem singenden Steiger” folgte das Theaterstück „O wie schön ist Panama” der Elterngruppe vom „Apfelbaum”. Dann tanzten die Kleinen vom AWO-Kindergarten und vom Kindergarten St. Georg Wassenberg. Die DJK-Frauentanzgruppe mit Mike Küppers gefiel besonders mit ihren Folklore-Tänzen.

Nach einer kleinen sommerlichen Modenschau war „Schluss mit dem Spaß”: ein Theaterstück der Grundschule Wassenberg. „3 Männ Sing” aus Myhl sangen zum Schluss ihr sehr ansprechendes internationales Repertoire. Der ganz große Clou war die Ziehung der Super-Tombola mit tollen Preisen, darunter auch ein Fahrrad im Wert von 300 Euro. Alle Preise waren von Gewerbetreibenden gespendet worden.

Viele warten noch auf die Abholung vor den Proben des MGV montags in der Begegnungsstätte am Pontorsonplatz, bis Montag 12. Juli, jeweils von 19.30 bis 20 Uhr. Auskunft erteilt auch Horst Gansweidt.

Der MGV 1860 und die beiden Kirchenchöre bedanken sich dafür, dass trotz der großen Hitze noch viele Freunde auf den Wassenberger Stiftsplatz und ins Pfarrheim gekommen sind und ihnen die Treue gehalten haben.