Heinsberg: „Fotografie soll nicht in den Archiven schlummern”

Heinsberg : „Fotografie soll nicht in den Archiven schlummern”

„Der Künstler erschafft die Wirklichkeit, der Fotograf sieht sie!”: Mit diesem Zitat des Kunsttheoretikers Karl Pawek eröffnete Franz Josef Dahlmanns, der Leiter der Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg, die Ausstellung der VHS-Fotogruppe Wassenberg, die bis zum 14.Oktober im Kreismuseum in Heinsberg an der Hochstraße zu sehen ist.

Im Beisein zahlreicher Fotofreunde und der Aussteller Michael Abels, Dirk Becker, Heiko Bruns, Michaela Güßgen, Marianne Hormann, Udo Hormann, Frank Hermanns, Günter Langer, Michael Madej und Erich Spätgens sprach Dahlmanns neben dem „Pflichtangebot” der VHS von der „Kür”, die mit dem Fachbereich 11 „Kreativität” abgedeckt werde.

Jahr für Jahr bilde die VHS etwa 24.000 Teilnehmer aus und müsse nach gesetzlichen Vorgaben 11.200 Unterrichtsstunden pro Jahr als Pflichtangebot in den Bereichen Sprachen, EDV, Politik, berufs- und arbeitsweltbezogener Bildung leisten. Allerdings biete die Volkshochschule des Kreises Heinsberg die dreifache Stundenzahl.

„Fotografie ist ein künstlerisches Ausdrucksmittel, sie ist für die öffentliche Auseinandersetzung bestimmt und soll nicht in irgendwelchen Archiven schlummern”, führte Dahlmanns fort und betonte, dass der Kunstcharakter der Fotografie lange Zeit umstritten gewesen sei.

Von daher sei es für die VHS erfreulich, dass sich die Fotogruppe Wassenberg als eine der beiden VHS-Fotokurse mit Exponaten an die Öffentlichkeit begebe. Im November folgt auch die Fotogruppe Erkelenz, die im Haus Spieß in Erkelenz am Franziskanerplatz mit einer Ausstellung auf sich aufmerksam machen wird.

Unter der Kursleitung von Fotodesignerin Sabine Koldeweyh entschloss sich die zehnköpfige Wassenberger Fotogruppe vor geraumer Zeit zu einer Ausstellung, die nun im Kreismuseum mit 30 Exponaten in einheitlichem Format (50 x 60 cm verwirklicht wird.

Die Fotogruppe Wassenberg trifft sich einmal wöchentlich in den Räumen der Betty-Reis-Gesamtschule in Wassenberg und hat nun ein neues Semester begonnen. Interessierte sind in der VHS-Fotogruppe stets willkommen und eingeladen, gemeinsam mit den Mitgliedern die Theorie in die Praxis umzusetzen.