Kreis Heinsberg: „Finden & Binden im Kreis Heinsberg“ wird fortgesetzt

Kreis Heinsberg : „Finden & Binden im Kreis Heinsberg“ wird fortgesetzt

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg (WFG) und die Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg als Sponsoren setzen den Arbeitgeberdialog unter dem Motto „Finden & Binden im Kreis Heinsberg“ im nunmehr vierten Jahr fort.

Das 2015 von der WFG erstmals angebotene Workshop-Programm zur Fachkräftethematik mit besonderem Fokus auf die regionale Ausgangslage hat sich zu einer viel beachteten und nachgefragten Plattform des Dialogs mit und unter den Arbeitgebern im Kreis entwickelt und wird ausgesprochen positiv bewertet. Zwischenzeitlich haben rund 270 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der regionalen Wirtschaft die Angebote genutzt.

Vor diesem Hintergrund haben die Genossenschaftsbanken nicht gezögert, ihre Unterstützung der Reihe auch für die nun startende Auflage fortzusetzen, wie Bankensprecher Dr. Veit Luxem bestätigt: „Die Fachkräftethematik wird bei den Unternehmen der Region zunehmend akut. Die Workshop-Reihe greift dies kompetent auf, und der Fokus auf die Besonderheiten und Belange der Arbeitgeber hier vor Ort passt gut zu unserer genossenschaftlichen und in der Region verankerten Ausrichtung. “

Frühstücksrunde zum Auftakt

Zum Auftakt lädt die WFG Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Personalverantwortliche am 16. Mai zu einer Frühstücksrunde im Gründer- und Service-Zentrum Hückelhoven (GSZH) ein. Das Motto am frühen Morgen ab 8 Uhr lautet dann: „Machen Sie doch, was Sie wollen!“ und ist durchaus wörtlich zu nehmen, wie Ulrich Schirowski, der WFG-Geschäftsführer, betont: „In diesem Jahr probieren wir insofern etwas Neues aus, als wir unsere Zielgruppe gleich zu Beginn in einer kreativen Runde entscheiden lassen, welche Trends und Themen wir in unseren Workshops im Herbst gemeinsam genauer unter die Lupe nehmen.“

Zur Inspiration stellt das Moderatorenteam von der Nets ‘n‘ Clouds Consulting GmbH und dem Institut für Unternehmens­kybernetik an der RWTH Aachen eine Auswahl von aktuellen Entwicklungen und Themen vor, die den Arbeitsmarkt und das Rekrutierungsgeschehen 2018 bewegen dürften. Mit dem Ergebnis dieser Runde werden dann zeitnah die inhaltlichen Planungen für die Workshops umgesetzt, die am 20. September (17 Uhr) im Erkelenzer Alten Rathaus und 29. November (17 Uhr) im Heinsberger Haus Lennartz angeboten werden.