Feuerwehrler zu Fachleuten ausgebildet

Feuerwehrler zu Fachleuten ausgebildet

Kreis Heinsberg. Dieser Lehrgang bildet die Kräfte der Wehr zu Fachleuten aus, damit sie bei Schadensfällen mit Gefahrstoffen die richtigen Maßnahmen ergreifen.

Zu der theoretischen Ausbildung gehören die naturwissenschaftlichen Grundlagen und der Umgang mit der entsprechenden Fachliteratur. Bei der praktischen Ausbildung wurde Wert auf den richtigen Umgang mit Spezialgeräten gelegt.

Dazu gehört auch die Beladung von Gerätewagen Gefahrgut 3,5 Tonnen und Gerätewagen Gefahrgut 7,5 Tonnen sowie das Handling von Pumpen, Schlauchmaterial, Dichtmaterialien und sonstigen Geräten.

Auch einsatztaktische Grundregeln sowie das Arbeiten unter Chemikalienschutzanzügen (CSA) gehörten dazu. Einen besonderen Schwerpunkt bildeten die praktischen Einsatzübungen. Dabei wurde das Zusammenarbeiten der Trupps geschult.

So war der stellvertretende Kreisbrandmeister, Wolfgang Linkens, zufrieden mit der gezeigten Leistung der Teilnehmer bei der Prüfung. Auch der Leiter des Ordnungsamtes vom Kreis Heinsberg, Kurt Schröder, konnte sich vom Ausbildungsstand der Feuerwehrleute überzeugen. Zum Abschluss bedankte sich Linkens bei den Ausbildern und Lehrgangsteilnehmern für die geopferte Freizeit und gratulierte den Teilnehmern zur bestandenen Prüfung:

Holger Morjan, Thomas van der Beek, Alexander Schmidt, Marcus Franßen (Stadt Erkelenz), Stefan Grein, Thorsten Sontopski, Sascha Dahlmanns (Stadt Geilenkirchen), Mario Consoir, Sascha Junker, Marco Junker (Stadt Hückelhoven), Volker Rogall, Wolfgang Otten (Stadt Wegberg), Stefan Errens, Christoph Savoir (Stadt Übach-Palenberg), Oliver Thelen (Gemeinde Gangelt), Andreas Strauch, Michael Norbert (Stadt Heinsberg), Mark Philippen, Thomas Mandrossa (Stadt Wassenberg).