Heinsberg: Fernseh-Empfang gestört: Schlägerei

Heinsberg : Fernseh-Empfang gestört: Schlägerei

Der Streit um eine verstellte Satellitenschüssel endete am Freitag gegen 22.20 Uhr in der Odastraße mit Stockhieben und Verletzungen.

Nach bisherigen Ermittlungen bewaffnete sich ein 66-jähriger Heinsberger mit einem Holzstock und suchte die beiden von ihm verdächtigten „Schüsseldreher” auf.

Unvermittelt schlug er mit dem Stock auf die beiden ein. Dabei erlitt einer eine Platzwunde am Kopf, die von einem Rettungswagen-Team versorgt wurde.

Dem Täter, der sich ebenfalls verletzte, wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Den Stock stellten die Beamten sicher.

Gegen 23 Uhr musste die Polizei erneut zur Odastraße fahren. Den zuvor Verprügelten hatten die Beamten ein Platzverweis erteilt, da sie nicht in dem Haus wohnten.

Einer war nun zurückgekehrt und hatte dort mit einer anderen Person Streit angefangen. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung schlug der 26-Jährige, der sich in Heinsberg zu Besuch aufhält, einem 25-Jährigen mit der Faust ins Gesicht.

Der Täter wurde zur Durchsetzung des Platzverweises und zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Gewahrsam genommen, eine Anzeige folgte.