Heinsberg: FDP sorgt sich um Familien und Freibäder

Heinsberg : FDP sorgt sich um Familien und Freibäder

Beim Neujahrsstammtisch des FDP-Stadtverbandes Heinsberg begrüßte die Parteispitze Hans-Gerd Joeris und Stefan Lenzen zahlreiche Mitglieder und Bürger im „Ratskeller” in der Stadthalle Heinsberg.

Besonders erfreut zeigten sich die Liberalen über die große Resonanz im neuen Jahr. Beherrschende Themen des Abends waren aus bundes- und kommunalpolitischer Sicht die Jugendkriminalität, die Einrichtung von Erziehungscamps und die zukünftige Freibadsituation in Heinsberg.

Mehrheitlich sprach man sich gegen eine Verschärfung des Strafrechts aus. Stattdessen sollten die bestehenden Gesetze genutzt werden, um die Jugendkriminalität konsequent zu bekämpfen, so die einhellige Meinung. Erziehungshilfe statt Erziehungscamps sollte im Vordergrund stehen.

In erster Linie könne diese Aufgaben nur ein funktionierender Elternhaushalt leisten. Der Staat könne lediglich unterstützend und nicht als Ersatz eingreifen. Durch ein größeres Bildungs- und Freizeitangebot solle den Jugendlichen eine sinnvolle Perspektive für die Zukunft gegeben werden.

Bei den Stammtischgästen keimte auch die Frage auf, wie es um die Zukunft der Heinsberger Freibäder bei Fertigstellung des Projektes Lago Laprello aussehe? Dieses Gelände wird bekannterweise als Naherholungsgebiet mit Strandbad ausgebaut.