Tüddern: Exhibitionist in U-Haft: Polizei sucht seine Opfer

Tüddern : Exhibitionist in U-Haft: Polizei sucht seine Opfer

Ein 34-jährige Mann aus Sittard/NL ist in Tüddern von der Polizei festgenommen worden und hat gleich mehrere Sexualstraftaten gestanden. Jetzt werden seine Opfer und weitere Zeugen gesucht.

Am 31. Mai war er zuletzt gegen 13.10 Uhr aufgefallen, als er sich mehreren Kindern am Waldrand an der Oligstraße mit entblößtem Unterleib zeigte. Die Kinder liefen davon und informierten die Polizei.

Bevor die Beamten eintrafen, war der Mann bereits mit seinem Fahrrad in Richtung Niederlande geflüchtet. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass es sich bei dem Gesuchten um den Täter handeln könnte, der bereits im Jahr 2006 wegen ähnlicher Delikte aufgefallen und im Juni festgenommen worden war.

Dass die Kripo auf der richtigen Spur waren, zeigte sich am 13. Juni, als der 34-Jährige vorläufig festgenommen wurde und in der Vernehmung die Tat vom 31. Mai gestand. Laut Polizeibericht schilderte er noch sieben weitere Taten, bei denen er sich zwischen September 2006 und Juni 2007 vor allem Kindern, Jugendlichen und jungen Frauen im Bereich Tüddern, Rodebachstraße und Millener Weg in schamverletzender Weise gezeigt habe. Diese Straftaten sind bisher nicht angezeigt worden.

Der 34-Jährige wurde einem Richter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Um die weiteren Straftaten zu klären, sucht die Polizei dringend nach den Opfern. So sagte er aus, dass er sich auf der Rodebachstraße einer jungen Reiterin, mehreren Kindern und einer Frau, die auf einer Bank saß, gezeigt habe. Diese Personen, aber auch Zeugen dieser Vorfälle und weitere Personen, die gegebenenfalls Opfer des 34-jährigen Mannes wurden, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 11/31 in Heinsberg, Telefon 02452/920-0, zu melden.