Kreis Heinsberg: Euregiokompetenz: Blick über den Tellerrand gewagt

Kreis Heinsberg : Euregiokompetenz: Blick über den Tellerrand gewagt

Den Blick über den Tellerrand wagen, die gewohnte Umgebung verlassen, Kompetenzen erweitern, das seien die Pluspunkte der beruflichen Zusatzqualifikation „Euregiokompetenz”, die seit dem Schuljahr 2003/2004 am Berufskolleg des Kreises Heinsberg in Erkelenz angeboten wird.

Dies stellte Landrat Stephan Pusch bei der Zeugnisausgabe zum Abschluss des zweijährigen Zusatzangebotes heraus.

In diesem Jahr haben immerhin 47 Schülerinnen und Schüler aus drei verschiedenen Klassen der Höheren Berufsfachschule nach erfolgreicher Prüfung das Zertifikat „Euregiokompetenz” erhalten. Vorausgegangen waren zwei Jahre, die zusätzlich zum normalen Unterricht die Fremdsprachenqualifikation in Niederländisch, ein mehrwöchiges Praktikum im niederländischen Sprachraum sowie Unterrichtsinhalte in Bezug auf Informationskompetenz und interkulturelle Kompetenz beinhalteten.

Das Zeugnis, das die sichtlichen stolzen Absolventen aus den Händen des Landrates erhielten, ist ein offizielles Zeugnis, das in der Regio Aachen, in der niederländischen und belgischen Provinz Limburg sowie in der Provinz Lüttich anerkannt wird. Unterstützt wurden die Schüler des Berufskollegs von ihren Lehrkräfte Frank Symanski, Beate Görtz-Jennes, Orson Maarschalkerweerd, Marco Küppers, Verena Jansen und den für euregionale Projekte zuständigen Fachlehrer Jan Pfülb.

Da die Schüler aus den Fachbereichen Technik, Sozial- und Gesundheitswesen sowie Wirtschaft und Verwaltung stammten, wurden die Praktikumsplätze entsprechend unterschiedlich gewählt. Die Spanne reichte vom Einzelhandel über die Autoproduktion bis zu Kindergärten und Altenheimen. Die Praktikumsorte reichten von Vlodrop über Roermond, Born, Sittard und Hasselt bis Leuven und Venlo.

Zur Qualitätssicherung der beruflichen Zusatzqualifikation „Euregiokompetenz” wurde von der Euregio Maas-Rhein ein Qualitätsleitfaden erarbeitet. Auf dieser Grundlage wurde das Berufskolleg Erkelenz 2007 geprüft und erhielt in der Folge 2008 für drei Jahre die Auszeichnung „Euregiokompetenz-Zentrum”. Seit 2004 haben rund 140 Schüler aus acht verschiedenen Klassen das Zertifikat „Euregiokompetenz” erhalten. In der Praxis bestätigte sich, dass dieses Zeugnis in jeder Bewerbungsmappe wie ein Pluspunkt zu werten ist.

Das Zertifikat erhielten: Halime Arici, Marcel-Matthias Auerbach, Onur Aydogan, Jasmin Barten, Chris Bary, Dominic Bergener, Manuel Boddart, Simone Boms, Kristina Brack, Kim Budde, Bernice Büttner, Emre Ekmekci, Patrick Engels, Christoph Evertz, Silvana Fox, Hanna Fransen, Simon Geilen, Norbert Ghodrati, Tobias Hamacher, Claudia Heidenfelder, Jonas Heimann, Regina Herdt, Manuel Jablonka, Damian Jarco, Nicole-Laura Jepkens, Carolin Jöken, Gökhan Kara, Sarah Kohnen, Jennifer Kurpik, Verena Lanze, Linda Lenzner, Andrea Müller, Marco Niemann, Marco Niesten, Andr Peisen, Gerrit Pesch, Christopher Porada, Tharsan Ragunathan, Alexander Schiller, Alina Schnitzler, Tina Sommer, Klara Symanski, Julia Theißen, Mandy Wieczorek, Tamara Wienen, Natascha Wilms und Ramona Wimmers.