Kreis Heinsberg: Erstmals Gäste aus Essen beim Turnier

Kreis Heinsberg : Erstmals Gäste aus Essen beim Turnier

Spielplanänderungen bis wenige Tage vor Turnierbeginn bringen Manfred Peters nicht aus der Ruhe. Hier hat ein Kollege eine Mädchenmannschaft gemeldet, möchte aber mit dem Jungenteam spielen, dort meldet ein ständiger Turniergast noch auf den letzten Drücker seine Mannschaft an.

An diesem Montag um 9 Uhr beginnt in der Schlee-Sporthalle in Hückelhoven die 17. Auflage des Grenzland-Schulfußballturniers der Gemeinschaftshauptschule Hückelhoven (Schlee). Ausgeschrieben ist es für Jungen und Mädchen des Jahrgangs 1992.

Manfred Peters ist Initiator und Organisationschef dieses weit und breit größten Turniers für Schulmannschaften. 58 Mannschaften sind gemeldet. Mit dabei sind die Titelverteidiger Realschule Erkelenz (Jungen) und Toon Hermans College Sittard (Mädchen). Nach längerer Abstinenz ist wieder ein Team des Royal Atheneum Eupen vertreten.

Peters freut sich über Besuch aus Essen. Im vergangenen Jahr schaute ein ehemaliger Schüler aus Hückelhoven im Rahmen seines Praktikums an einer Geilenkirchener Schule beim Turnier vorbei. Sein größter Wunsch war es, selbst mit einer Mannschaft mitzumachen. Er ist jetzt Lehrer an einer Essener Schule, und Peters konnte ihm den Wunsch erfüllen.

Er hat es auch möglich gemacht, dass Essen und Geilenkirchen in der Vorrunde aufeinander treffen. Für Derbys ist auch gesorgt. So trifft am 22. Januar die Mannschaft des Gastgebers, im Vorjahr Vizemeister, auf das Team des Gymnasiums Hückelhoven.

An diesem Montag starten um 9 Uhr die Mädchen. Die Vorrunde der Jungen beginnt am Dienstag. Endrundentage sind der 24. Januar (Mädchen) und der 25. Januar (Jungen).

Dann wird Manfred Peters außergewöhnliche Pokale überreichen - in Form einer Scheibe und einer Welt-Glaskugel.