Erkelenz: Erkelenzer Trainer unterstützt Leichtathletik in Swasiland

Erkelenz : Erkelenzer Trainer unterstützt Leichtathletik in Swasiland

Der aus Erkelenz stammende Diplom-Trainer Günter Lange unterstützt derzeit im Auftrag des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) für insgesamt drei Monate die Leichtathletik und die Sportverwaltung im afrikanischen Königreich Swasiland.

Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Leichtathletikverband (DLV) sowie den jeweiligen Landespartnern (NOK Swaziland / NSC Swaziland) durchgeführt. Es dient der Förderung von Sportbeziehungen mit Ländern der Dritten Welt im Rahmen der auswärtigen Kulturpolitik und wird aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert.

Teil des Projekts ist eine vom deutschen Botschafter Harro Adt überreichte Gerätespende für das Leichtathletiktraining. Noch bis Anfang August wird Lange in Swasiland die Entwicklung der Leichtathletik vorantreiben.

Zu den Aufgaben des 53 Jahre alten Leichtathletik-Experten aus Erkelenz zählt schwerpunktmäßig die landesweite dezentrale Ausbildung der Sportlehrerinnen und Sportlehrer sowie der Grundlagentrainerinnen und -trainer, die Verbesserung der Infrastruktur und der Nachwuchsarbeit.

Mit insgesamt mehr als 100 Lehrgängen bei Einsätzen in 40Ländern in allen fünf Kontinenten bringt Lange 30 Jahre Erfahrung in der weltweiten Ausbildung von Trainern und Sportlehrern mit.