Heinsberg: Erfolgreiche Radsportler

Heinsberg : Erfolgreiche Radsportler

Die traditionelle Sportlerehrung des Radsportvereins (RV) Diana Oberbruch in der Festhalle war zugleich ein Rückblick auf das für die Aktiven des Vereins erfolgreiche Sportjahr. Vorsitzender Peter Stienen und die stellvertretende Vorsitzende Doris Matwew nahmen die Ehrung der Radsportler vor, die zahlreiche Siege und gute Platzierungen vorweisen konnten.

So holte Christoph Wald, der jüngste lizensierte Fahrer des Vereins, bei 24 gefahrenen Straßenrennen drei Bezirksmeistertitel, und zwar auf der Straße, im Bergzeitfahren und im Einzelzeitfahren.

Bei den Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren belegte er den siebten Platz. Mit diesen Erfolgen konnte er sich für den Nachwuchskader NRW qualifizieren. In der Schülerklasse U 15 war Kim-Simon Nottebohm nicht nur der beste Fahrer im Verein sondern auch der punktbeste Jugendfahrer des Radsportbezirks.

Bei den bestrittenen 39 Rennen im Jahr 2007 belegte er 22 Plätze unter den ersten Zehn. Auch er gewann drei Bezirksmeisterschaften und krönte seine sportliche Leistung mit dem 3. Platz bei den Landesmeisterschaften NRW.