Heinsberg-Oberbruch: Engel schwebt am Himmel in der Kirche

Heinsberg-Oberbruch : Engel schwebt am Himmel in der Kirche

Derzeit schmücken sie die Erlöserkirche in Oberbruch: Engel am blauen Himmel, rote Herzen, ein Haus am See, umgeben von Grün und ein Schiff auf großer Fahrt.

Diese und noch viele weitere fröhliche, bunte und fantasievolle Bilder zum Thema „Schöpfung” sind das Ergebnis eines Kunstworkshops, den der im März diesen Jahres in der evangelischen Kirchengemeinde gegründete „KulturKreis Kirche Heinsberg” für Kinder und Jugendliche veranstaltete.

Noch bis zum Sommerfest der Gemeinde, am 31. August, bleiben die Bilder in der evangelischen Kirche in Oberbruch hängen. Dann findet die Ausstellung mit einer Prämierung ihren Abschluss. „Den Kirchenraum der Erlöserkirche in Oberbruch für kulturelle Veranstaltungen zu nutzen, in erster Linie für Kunstausstellungen, Konzerte, Lesungen, Vorträger und Workshops”, so Mitinitiator Pfarrer Günter Rosenkranz, war bei der Gründung des KulturKreis Kirche die Idee.

In Malerin und Galeristin Beate Königs, Presbyterin Heike Nolte sowie Dr. Christina Rosnersky, Kunsthistorikerin und Kulturmanagerin mit langjähriger Erfahrung als Kuratorin und Ausstellungsmacherin, fand er engagierte Mitstreiterinnen für seine Pläne. Mit dem zweitägigen Workshop für Kinder, bei dem sich auch Renate Knoll engagierte, die seit vielen Jahren als Hobbymalerin bekannt ist, wurde den Kindern zugleich ein tolles Ferienerlebnis geboten.

In der Betreuung wurden das Team von Heinz Schiffers unterstützt, der ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde tätig ist. Es machte Noah de Cauter dabei gar nichts aus, dass er bei zwölf Mädchen der einzige Junge im Workshop war. Mit seinen Schwestern Leah und Hanah war er sogar aus Tüddern gekommen, um zu malen.

Vor ihm lag ein Schiff, das er mit Hilfe der Schwammtechnik aufs Papier gebracht hatte. Gleich daneben waren Angelina Silva Berger aus Grebben und Sofie Esser aus Eschweiler, zwei Freundinnen, mit Begeisterung bei der Sache. Die Ferien bei der Oma in Oberbruch boten der achtjährigen Sarah Gerber aus Würselen, die Gelegenheit, ihren Engel im Workshop zu malen.

Lisa Schmitz aus Schafhausen hatte sich ebenfalls für einen Engel als Motiv entschieden. Spannend fanden auch Annina Gerner aus Eschweiler, Christina Houben aus Haaren und Laura Rütten aus Heinsberg sowie Klarissa Maybaum die beiden Workshoptage. Dass jedes der Kinder nun mit mindestens einem Bild in der Ausstellung vertreten ist, macht sie natürlich ganz besonders stolz.