Düren: Eine besinnliche Attraktion: Weihnachtsgeschichte im Stadtzentrum

Düren : Eine besinnliche Attraktion: Weihnachtsgeschichte im Stadtzentrum

Eine besinnliche Attraktion in diesen hektischen Tagen: Wie immer in den letzten 20 Jahren führte der Mandolinenclub „TC Wandervogel“ Merken am Wochenende die Weihnachtsgeschichte im Dürener Stadtzentrum auf. Schauplatz war wieder die von fast 70 Helferinnen und Helfer aus Birkenstämmen aufgebaute „lebende Krippe“ mit Ochs‘, Esel, Schafen und Lagerfeuer.

Nach der Einstimmung durch den früheren Opernsänger Gerhard Bannas trug Willi Bellartz die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium vor. Passend zu den einzelnen Abschnitten der frohen Botschaft kamen die Hirten, Maria und Josef, der Engel des Herren und schließlich die Weisen aus dem Morgenland hinzu.

Dazu intonierte das Mandolinenorchester unter der Leitung von Markus Ullmer die bekanntesten Advents- und Weihnachtslieder. Jeweils am Schluss der drei gelungenen Aufführungen sangen die vielen Zuschauerinnen und Zuschauer zu den Klängen der Zupfinstrumente und Ehren des Christkinds in der Krippe „Stille Nacht, heilige Nacht.“