Düren: Einbrecher im Raum Düren unterwegs

Düren : Einbrecher im Raum Düren unterwegs

Am Wochenende hatten Einbrecher im Raum Düren Hochkonjunktur. An vielen Häusern wurden Fenster oder Türen gewaltsam geöffnet, um sich am Hab und Gut anderer zu bedienen.

Im Jülicher Stadtteil Koslar wartete am Sonntagnachmittag eine äußerst unangenehme, nachweihnachtliche Überraschung auf eine Familie in der Michelsberger Straße. Während die Bewohner des Einfamilienhauses seit Heiligabend auf Weihnachtsbesuch waren, hatten Unbekannte sich mittels einer am Tatort vorgefundenen Leiter auf den Balkon begeben. Dort hebelten sie eine Terrassentür auf und durchsuchten in den Räumen sämtliche Schränke und Behältnisse nach Diebesgut. Gestohlen wurden ein Laptop, Bargeld sowie Schmuck.

Zwischen Samstag- und Sonntagmittag nutzten Einbrecher auch in Jülich die Abwesenheit der Bewohnerin eines Reihenhauses in der Borsigstraße zum Diebstahl, nachdem sie erfolgreich durch ein Flurfenster eingedrungen waren. Ob außer einem Hausschlüssel weitere Gegenstände entwendet wurden, steht noch nicht fest.

In der Nacht zum Sonntag waren Täter in Düren in das Vereinsheim einer Sportanlage an der Blücherstraße eingedrungen. Ihnen kam es offenbar nicht nur auf Diebesgut an. Neben einer entwendeten Kaffeemaschine hinterließen sie Schaden durch auf einem Herd und auf dem Boden verteilte Farbe, sowie zerschmissene Porzellanteller.

Am Sonntag, zwischen 10.30 Uhr und 17.20 Uhr, wurde ein Haus in der Buschstraße von Einbrechern heimgesucht. Offenbar hatten sie ein Ziergitter an der Rückfront des Hauses als Kletterhilfe missbraucht, um so an ein darüber liegendes Fenster zu gelangen, das anschließend aufgehebelt wurde. Im Haus wurden erkennbar Behältnisse durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Schmuck fiel Unbekannten bei einem Einbruch in eine Hochparterre-Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Malteserstraße in die Hände. Die Tatzeit liegt zwischen Sonntag, 17 Uhr, und Montag, 0.30 Uhr. Nachdem die Eingangstür gewaltsam aufgedrückt worden war, waren die unter einer Matratze nur unsicher versteckten Wertgegenstände aufgefunden worden.

In Aldenhoven-Siersdorf klirrten um 2.40 Uhr in der Nacht zum Sonntag Glasscheiben in der Mühlenstraße. Unbekannte hatten an der Grundschule ein Fenster zerstört und dadurch Anwohner aufmerksam gemacht. Die hinzu gerufene Polizei musste nach der Durchsuchung des Schulgebäudes jedoch feststellen, dass die Täter sich bereits mit einem gestohlenen Computer entfernt hatten.

Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.