Hückelhoven: Ein „Parkleitsystem”, mit dem man sprechen kann

Hückelhoven : Ein „Parkleitsystem”, mit dem man sprechen kann

Die Erfindung des Automobils hat den Menschen noch bequemer gemacht, als er von Natur aus ohnehin schon ist: Warum sich mühsam auf zwei Beinen voranschleppen, wenn man sich auch auf vier Rädern fortbewegen kann?

Für die Kaufleute in den Innenstädten ist das ein Problem, dort ist Platz knapp und jeder Quadratmeter Gold wert. Um den Weg von der Ware zum Wagen möglichst kurz zu halten, werden Park(hoch)häuser oder Tiefgaragen gebaut.

Die Gewerbetreibenden in Hückelhoven leben, was die Parkplatzsituation betrifft, im gelobten Land: Im Zentrum gibt es 2200 Stellflächen für Personenkraftwagen im Kernstadtbereich. Kostenfrei. Aber bei Großveranstaltungen ist es auch dort schwer, auf dem Hertie-Parkplatz, auf dem am Hückelhoven-Center, am Freizeitbad an der Martin-Luther-Straße oder auf dem Ausweichparkplatz Sophiastraße noch eine Lücke zu finden.

Deshalb gibt es an solchen Tagen in der Stadt ein Parkleitsystem. Das nennt sich „humanes Parkleitsystem”. Denn es sind Menschen, die den Autofahrern zeigen, wo sie in der Stadt einen freien Parkplatz finden. Mitglieder des Vereins „Funkbereitschaft Hückelhoven” werden an den vier verkaufsoffenen Sonntagen (13. April, 7. September, 19. Oktober und 7. Dezember) den motorisierten Besuchern mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Sie sind die lebendige Gewähr, dass die Parkplatzsuche fix und problemlos über die Bühne geht; sie stehen an den neuralgischen Punkten und weisen den kürzesten Weg zur nächsten Lücke. „Schnäppchen statt Knöllchen” nennen Werbegemeinschaft und Stadtmarketing Hückelhoven auch in diesem Jahr ihre Aktion, bei der sie Parkscheiben an die Autofahrer verteilen werden: Die Parkplätze im Innenstadtbereich sind zwar kostenlos, die Scheibe aber muss ausgelegt werden.

Am Kreisverkehr des Hückelhoven-Centers gibt es am 8. März von 10 bis 13 Uhr zudem eine visuelle Attraktion: Die Mellow Style Squad Breakdancegruppe des katholischen Jugendheims St. Lambertus wird die Autofahrer auf spektakuläre Weise bei der Parkplatzsuche unterhalten.