Selfkant-Saeffelen: Ein Gabelstapler hievt den Zimmermann in die Höhe

Selfkant-Saeffelen : Ein Gabelstapler hievt den Zimmermann in die Höhe

Das Richtfest am Erweiterungsbau der Grundschule Saeffelen zur Offenen Ganztagsschule (OGS) musste in der Halle stattfinden, der Wettergott hatte nämlich kräftig seine Schleusen geöffnet.

In der Halle sangen die Schulkinder von fleißigen Handwerkern, freuten sich auf die Zeremonie mit dem Richtspruch des Zimmermanns. Der farbige Richtkranz wurde dann an der Deckenwand befestigt, per Gabelstapler wurde der Zimmermann samt Richtkranz auf einer Palette in die Höhe befördert. Unter großem Jubel der Schulkinder zerbrach der Zimmermann nach dem Richtspruch traditionsgemäß das Trinkglas.

Bürgermeister Herbert Corsten wies auf die Bedeutung der Offenen Ganztagsschule hin: „Sie ist ein wichtiger Schritt, die Lebensqualität einer Gemeinde zu erhöhen, neben Wohnraum und Arbeitsmöglichkeiten muss eine familienfreundliche Gemeinde dieses Schulangebot zukünftig vorweisen können”.

Zum Schuljahresbeginn waren die Grundschulen Saeffelen und Süsterseel in der Gemeinde Selfkant in Offene Ganztagsschulen umgewandelt worden. Offene Ganztagsschulen orientieren sich überwiegend an der klassischen Unterrichtsstruktur der Halbtagsschule und bietet nach dem Mittagessen ein zusätzliches, freiwilliges Nachmittagsprogramm.

Die Hausaufgabenbetreuung stellt den größten Teil des Förderangebotes dar. Außerschulische Kooperationspartner erweitern das Angebot der Freizeitgestaltung, zum Beispiel durch musikalische Früherziehung auf der Blockflöte, Sport, Tanzen, Theater, Voltigieren, Basteln mit Holz, Tonarbeiten.

Die Kommunen als Schulträger erheben einen Elternbeitrag, der zur Zeit 50 Euro je Kind beträgt, für Geschwisterkinder 25 Euro. Für Empfänger sozialer Ersatzleistungen übernimmt die Gemeinde die Elternbeiträge.

Die Umwandlung zur OGS erfordert ein großes Raumangebot, dieses war in den bisherigen Schulen nicht gegeben. So waren Umbaumaßnahmen in Saeffelen und Süsterseel erforderlich. Mit dem Erweiterungsbau werden Küchen, Speiseräume sowie die Betreuungsräume geschaffen.

Gesamtkosten

Die Umbaumaßnahmen sollen zum neuen Schuljahr, spätestens aber am 1. September fertiggestellt sein. Die Gesamtkosten für beide Schulen belaufen sich auf rund 600.000 Euro, der Bund bezuschusst diese Maßnahmen mit 115.000 Euro.

In Saeffelen wurde nun im Beisein des Architekturbüros Knarren, der beteiligten Firmen, der Schulleiterin Andrea Reh, des Lehrerpersonals, der Schüler und des Bürgermeisters das Richtfest gefeiert. Die Schüler standen dabei im Mittelpunkt und freuten sich am Ende besonders, denn es gab Eis für alle.