Kreis Heinsberg: Effeld an der Spitze mit dem Luftgewehr

Kreis Heinsberg : Effeld an der Spitze mit dem Luftgewehr

Mit zwei weiteren 300er Ergebnissen und starken Mannschaftsleitungen sind die Kreisligawettkämpfe im Luftgewehr-Aufgelegtschießen in die entscheidende Phase eingetreten. Die Sportschützen Effeld haben überraschend die Führung in der Gruppe II übernommen.

Als fünftem Schützen gelangen dem Effelder Hubert Busch in der laufenden Saison 30 Zehnerschüsse im Kampf gegen SSV Rickelrath. Da auch seine Mitstreiter, darunter Heinz Faßbender mit 297 Ringen, über sich hinauswuchsen, wurde die Begegnung mit 893:860 zu einer klaren Sache. Bester SSV-Schütze war Eberhard Reiners mit 293 Ringen.

SSV Niederkrüchten setzte sich knapp gegen Süsterseel II mit 874:870 durch. Verlass war wiederum auf Peter Geneschen, der 294 Ringe zum Endergebnis beisteuerte. Auf einen Ring weniger kam Hans Möller für die Target-Schützen. Ihren vorletzten Kampf bestritten die Effelder beim Tabellenführer Bauchem.

Mit einer erneuten Glanzleistung von 894 Ringen übernahmen sie die Spitze. Hubert Busch (299) und Willi Schmitz (298) hatten einen guten Tag erwischt. Die Gastgeber mit Leo Hensen als bestem Mann (299) mussten mit 891 Ringen ihre zweite Niederlage einstecken.

Als Nummer sechs bei den 300er-Schützen konnte sich Hans Möller in die Bestenliste eintragen lassen. 892 Ringen kamen beim Schlusslicht Rickelrath zusammen, dessen bester Mann Hans-Peter Feger 292 Ringe erzielen konnte.

Erster Anwärter auf den Einzelsieg ist Hubert Busch aus Effeld mit einem Schnitt von 299,25 Ringen. Um den zweiten Platz streiten sich die Bauchemer Johannes Jaeger (298,5) und Heinz König (298,25). Doch auch Ferdi Hausleitner (Niederkrüchten / 298,0) und Leo Hensen (297,75) rechnen sich noch Chancen aus. Die Tabelle: 1. Effeld (12:4 / 888); 2. Bauchem (10:4 / 890); 3. Niederkrüchten (10:4 / 883); 4. Süsterseel II (4:10 / 875); 5. Rickelrath (0:14 / 871).