Kreis Heinsberg: Dritte Runde vom Blitzschach-Grand-Prix absolviert

Kreis Heinsberg : Dritte Runde vom Blitzschach-Grand-Prix absolviert

Schachspieler aus der Region trafen sich im AWO-Heim in Übach-Palenberg an der Roermonder Straße. Ausgetragen wurde die dritte von sieben Runden des Blitzschach-Grand-Prix der Kreissparkasse Heinsberg.

Blitzschach ist auch für geübte Vereinsspieler eine echte Herausforderung, denn beide Spieler haben nur fünf Minuten Bedenkzeit für die gesamte Partie. Dabei sind Konzentration, Nervenstärke und Intuition die wesentlichen Eigenschaften, die die Akteure mitbringen müssen.

Diese Spieler schafften die Platzierungen in die Grand-Prix-Wertung:

Meisterklasse: 1. Jürgen Federau (Digo Help Geilenkirchen) 13 Punkte; 2. Mark Meyers (Schachfreunde Heinsberg) 12,5; 3. Hans-Jörg Brecker (SF Heinsberg) 8,5; Hauptklasse: 1. Helmut Machat (SF Heinsberg) 8; 2. André Schmitten (SF Erkelenz) 6; 3. Ulrich Nachtmann (SF Erkelenz) 5,5; Allgemeinklasse: 1. Marco Barbaric (SV Übach-Palenberg) 12; 2. Paul Schelhorn (SF Heinsberg) 11; 3. Jürgen Wilms (SF Dremmen) 8; Einsteigerklasse: 1. Kirill Kronewald (DH Geilenkirchen) 4, 2. Rainer Schelhorn (SF Heinsberg) 1.

Spitzenreiter sind aktuell Mark Meyers in der Meisterklasse, Helmut Machat in der Hauptklasse, Leah de Cauter (alle drei SF Heinsberg) in der Allgemeinklasse und Kirill Kronewald (DH Geilenkirchen) in der Einsteigerklasse.

Die vierte Runde im Blitzschach-Grand-Prix findet am Samstag, 8. Juli, 15 Uhr, im Forum der Grundschule in Erkelenz am Zehnthofweg statt. Die Teilnahme ist für alle Einwohner im Kreis Heinsberg offen. Noch ist der Einstieg möglich. Die Schachfreunde Erkelenz würden sich über eine rege Teilnahme freuen und laden alle Schach-Interessierten, ob Hobby- oder Vereinsspieler, zu diesem Schach-Sommer-Event ein.