Hürtgen: Drei Jagdkanzeln im Bereich Hürtgen angesägt und zerstört

Hürtgen : Drei Jagdkanzeln im Bereich Hürtgen angesägt und zerstört

Kurz vor Weihnachten sind im Bereich Hürtgen drei Hochsitze mutwillig zerstört worden. Wie die Kreisjägerschaft mitteilt, wurden Jagdkanzeln in der Nähe des „Brandenburger Tors“ angesägt und dann umgestoßen. Hinweise auf den oder die Täter gibt es bisher nicht.

Der Polizei liegen entsprechende Anzeigen wegen Sachbeschädigung vor. Sie spricht von einem Schaden in Höhe von rund 5000 Euro. Heinz Stüttgen von der Kreisjägerschaft: „Bereits vor einigen Wochen gab es ähnliche Fälle zuhauf im Bereich der Städteregion Aachen.

Eine Häufung im Kreis Düren war nach Angaben der Polizei bislang nicht festzustellen. Einzige Ausnahme: Im Hambacher Forst kommt es immer wieder zur Zerstörung von Hochsitzen, zuletzt Ende Oktober nahe Morschenich, wo die dortigen Jäger bereits darauf verzichtet haben, neue Hochsitze aufzustellen.“

Mehr von Aachener Zeitung