Kreis Heinsberg: DLRG-Schwimmer haben Spaß zum Jahresende

Kreis Heinsberg : DLRG-Schwimmer haben Spaß zum Jahresende

Im Hallenbad von Waldfeucht-Haaren fand das zweite Jahresabschlussschwimmen der Deutschen Lebens-Rettungsgesellschaft (DLRG) im Bezirk Kreis Heinsberg statt. Angetreten sind insgesamt 72 Wettstreiter in 24 Mannschaften aus den Ortsgruppen Oberbruch, Wickrath, Wegberg und Waldfeucht.

Der Wettkampf wurde im vergangenen Jahr ins Leben gerufen. Ziel ist es, am Ende des Jahres nochmals die jüngeren Mitglieder der DLRG für einen spaßigen Nachmittag zusammenzubringen. So ist das Jahresabschlussschwimmen auch ausschließlich für Kinder und Jugendlichen zwischen acht und 16 Jahren gedacht.

Jeweils drei Schwimmer starten als eine Mannschaft — Teamgeist ist gefragt. Eine weitere Besonderheit: Da es sich um einen sogenannten freien Wettkampf handelt, sind die Organisatoren nicht an das offizielle Regelwerk und dessen Disziplinen gebunden, sondern es können kann spezielle eigene Disziplinen ausgetragen werden. Die Mannschaften müssen nicht nur ihr schwimmerisches Können beweisen, sondern auch ihre Fähigkeiten beim Retten eines Opfers.

So muss zum Beispiel der Transport eines erschöpften Schwimmers bwältigt oder ein Rettungsgurt als Hilfsmittel eingesetzt werden. Ein Rettungsgurt ist ein Brustgeschirr für den Retter, an dem eine Leine festgemacht ist. Während der Retter zum Opfer schwimmt, steht am Ufer ein Helfer zur Führung der Leine. Sobald der Retter das Opfer gesichert hat, zieht der Helfer beide mittels der Leine zum rettenden Ufer zurück.

Den Abschluss des Tages bildete ein Kerzenschwimmen mit allen Kindern. Und natürlich gab es auch — passend zur Jahreszeit — ein kleines Präsent für alle bei der Siegerehrung: eine DLRG-Christbaumkugel.