Städteregion: Die Zahl der Briefwähler steigt auf ein Rekordniveau

Städteregion : Die Zahl der Briefwähler steigt auf ein Rekordniveau

Die Briefwahlbeteiligung zur Städteregionsrats- und Städteregionstagswahl ist, verglichen mit der Wahl vor fünf Jahren, gestiegen. Das hat die aktuelle Abfrage des Wahlamtes bei den Kommunen ergeben.

Demnach haben bereits 56 732 der insgesamt 439 224 Wahlberechtigten in der Städteregion Briefwahlunterlagen beantragt. Das entspricht 12,92 Prozent, zum gleichen Zeitpunkt vor der Wahl im Jahr 2009 waren es 12,04 Prozent. Schon damals war bei der Briefwahl eine Rekordbeteiligung zu verzeichnen. Eine verlässliche Aussage über die Gesamtbeteiligung an der Wahl lässt sich daraus allerdings nicht ableiten,betont Ellem Leimbach vom städteregionalen Wahlamt.

Die geringste Briefwahlbeteiligung zeichnet sich mit 11,45 Prozent in Aachen ab, die höchste mit 22,14 Prozent in Roetgen. Die aktuellen Bruiefwahlquoten der anderen acht Kommunen (Stand gestern, 10 Uhr): Alsdorf 11,75 Prozent, Baesweiler 13,96 Prozent, Eschweiler 13,34 Prozent, Herzogenrath 11,85 Prozent, Monschau 15,44 Prozent, Simmerath 16,93 Prozent, Stolberg 14,05 Prozent, Würselen 17,33 Prozent.

Alle örtlichen Wahlämter haben zwischenzeitlich die Wahlbenachrichtigungen verschickt. „Wer noch keinen Brief erhalten hat und glaubt, am 25. Mai wahlberechtigt zu sein, sollte dringend vor dem Wahltag Kontakt mit seinem örtlichen Wahlamt im jeweiligen Rathaus aufnehmen“, rät Ellen Leimbach. „So lassen sich Unstimmigkeiten im Vorfeld ausräumen.

Die Städteregion bietet am Wahlabend (Sonntag, 25. Mai) umfassende Informationsmöglichkeiten. Zum einen steht das Wahlinformationszentrum im Mediensaal des Hauses der Städteregion, Zollernstraße 16 in Aachen, Interessierten ab 17.30 Uhr offen. Dort werden sämtliche Wahlergebnisse — auch die der (Ober-)Bürgermeisterwahlen sowie der Stadtratswahlen in den zehn regionsangehörigen Kommunen — direkt detailliert präsentiert. Natürlich werden dort auch die lokalen Ergebnisse der Europawahl dargestellt.

Zudem kann jeder per Internet die Ergebnisse in Echtzeit verfolgen. Den Link findet man am Wahlsonntag auf der Startseite des Bürgerportals der StädteRegion unter: www.staedteregion-aachen.de. Die Ergebnisse können auch auf dem Smartphone mit der App „VoteManager“ der regioit Aachen in Echtzeit abgefragt werden. Die App ist für Android und IOS jeweils kostenlos erhältlich.