Die Sparkassen-Filialdirektion ist eröffnet

Die Sparkassen-Filialdirektion ist eröffnet

Hückelhoven (an-o/rk) - Die Innenstadt ist um eine Attraktion reicher. Das neue Sparkassengebäude ist offiziell eingeweiht worden - ein Blickfang im Herzen Hückelhovens.

Nicht nur nach architektonisch ist die neu gestaltete Filialdirektion der Kreissparkasse an der Parkhofstraße eine Meisterleistung. Auch in Sachen Funktionalität ein gigantischer Fortschritt. "Das Haus ist nach neuesten Maßstäben gebaut worden", so Horst Wiegand, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heinsberg in seiner Begrüßungsrede. "Modernste Technik des Bankwesens steht nun hier zur Verfügung."

Bankgeheimnis gelüftet

Für Bürgermeister Werner Schmitz, der in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Sparkasse lobte, stellt der Umbau einen wichtigen Beitrag zur Verschönerung Hückelhovens dar. "Wir sind eine großes Stück auf dem Weg zur Attraktivierung der Innenstadt vorwärts gekommen", so Schmitz. Für den Bürgermeister hielt Wiegand eine Überraschung bereit: Ein Sparbuch, das Schmitz 1952 angelegt hatte. Anlässlich der 50-jährigen Kundentreue erlaubte sich Wiegand, das Bankgeheimnis zu lüften: Das Guthaben betrug eine D-Mark, umgerechnet 51 Cent. Dazu haben sich inzwischen 91 Cent Zinsen gesellt. Ordentlich gerahmt wurde das Original-Sparbuch dem Bürgermeister überreicht. Dazu kam eine Sparkassen-Spende in Höhe von 1000 Euro für wohltätige Zwecke .

Als "neuen Mittelpunkt der Parkhofstraße" bezeichnete Architekt Wolfgang Emondts, der die neue Filialdirektion entworfen hatte, sein Werk. Außerdem versprach Emondts, der auch den Umbau des Alten Postgebäudes an der Parkhofstraße geplant hatte, in Zukunft keine Gebäude mit gestreifter Fassade mehr in die Innenstadt zu bauen. Anschließend übergab er feierlich den Schlüssel des Gebäudes an Filialleiter Bernd Franzen.

Als Gastredner hielt ein Freund des Hauses einen Festvortrag, Prof. Dr. Dr. Gert Kaiser, Rektor der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Er zeigte sich beeindruckt, wie sich Hückelhoven nach der Zechenschließung entwickelt hat. Für ihn hat das Unternehmen Sparkasse in eine Stadt investiert, die "dereinst Chancen hat als besonders gelungenes Beispiel für Strukturwandel genannt zu werden."