Kreis Heinsberg: Die Sieger im Blitz-Schach sind ermittelt

Kreis Heinsberg : Die Sieger im Blitz-Schach sind ermittelt

Von Juni bis August wurde im 28. Jahr der traditionsreiche Blitz-Schach-Grand-Prix der Kreissparkasse Heinsberg ausgetragen. Die Veranstaltung wurde von fünf Schachvereinen aus dem Kreis Heinsberg ausgerichtet.

Die Schachspieler trafen sich an verschiedenen Spielorten, um ihrem Hobby nachzugehen. An sieben Spieltagen trafen sie sich, um die Sieger in vier verschiedenen Leistungsklassen zu ermitteln. Jetzt fand die Siegerehrung im Forum der Franziskus-Grundschule am Zehnthofweg in Erkelenz statt, in dessen Verlauf der stellvertretende Filialdirektor der Niederlassung in Erkelenz, Kristian Lanske, die Preise überreichte.

Meisterklasse

In der Meisterklasse siegte Mark Meyers von den Schachfreunden Heinsberg vor Andre Kienitz von den Schachfreunden Erkelenz, Jürgen Federau von Digo Help Geilenkirchen, Jörg Cornelius vom SVG Übach-Palenberg und Wolfgang de Cauter von den Schachfreunden Heinsberg.

In der Hauptklasse war Marcel Singh von den Schachfreunden Geilenkirchen erfolgreich vor Helmut Machat von den Schachfreunden Heinsberg, Detlef Schott von den Schachfreunden aus Erkelenz sowie Wolfgang Petz und Gerd Kreuder von den Schachfreunden aus Heinsberg.

In der Allgemeinklasse war Rolf Kepstein von den Schachfreunden aus Erkelenz erfolgreich vor Paul Schelhorn und Leah de Cauter von den Schachfreunden aus Heinsberg. Auf den weiteren Plätzen folgten Annika Gageik von den Schachfreunden aus Geilenkirchen und Sumit Bhattacharyya von den Schachfreunden aus Erkelenz.

In der Einsteigerklasse hatte Kirill Kronewald von den Schachfreunden aus Geilenkirchen die Nase vorn vor den Erkelenzer Schachfreunden Luca Dohr, Lukas Biebinghäuser und Caspar Julian Brosch sowie Rainer Schelhorn von den Schachfreunden Heinsberg.

(koe)