Selfkant-Schalbruch: Die Schützen feiern und die Musiker spielen um die Selfkantplakette

Selfkant-Schalbruch : Die Schützen feiern und die Musiker spielen um die Selfkantplakette

In Selfkant-Schalbruch wird an diesem Wochenende groß gefeiert. Zum einen die Kirmes der St.-Peter-und-Paul-Schützenbruderschaft, zum anderen das Fest der Spielmannsleute zum 90-jährigen Vereinsjubiläum und die Ausspielung der Selfkantplakette.

Das Fest startet am Freitag, 25. Mai, um 19.15 Uhr. Die Ehrengäste werden am Bürgerhaus abgeholt und zum Festzelt auf dem Dorfplatz begleitet. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Jubiläumskorps, Ralf Muckel, beginnt das Festprogramm mit dem Gesangverein, anschließend spielt der Musikverein auf. Gegen 20 Uhr übernimmt das Trommler- und Pfeiferkorps aus Schalbruch das Bühnenparkett. Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt der Trommler- und Pfeiferkorps Breberen, der zum Jubiläumsfest aufspielt. Der Kirmessamstag, 26. Mai, beginnt um 17 Uhr mit dem Abholen des Königspaares mit Frontabschreiten vor dem Königshaus. Höhepunkt des Abends ist der Königsball ab 20 Uhr im Festzelt.

Grenzlandfete

Die schon legendäre Grenzlandfete startet um 21.30 Uhr, die Coverband Universe aus den benachbarten Niederlanden sorgt für Partystimmung. Der Kirmessonntag steht ganz im Zeichen des Wettstreites um die begehrte Selfkant-Wanderplakette. Der Tag beginnt mit dem Kirchgang um 9 Uhr mit anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal. Um 11 Uhr wird zum Frühschoppen geladen. Ab 12.30 Uhr werden die Gastvereine aus den Nachbarorten und aus den Niederlanden am Festzelt empfangen — um 14 Uhr startet der große Festzug.

Der Vorbeimarsch findet an Bürgerhaus und Kirche statt und wird vom Festkorps Edelweiß aus Havert angeführt. Danach wird es sehr musikalisch und es bleibt spannend, bis gegen 19 Uhr Bürgermeister Herbert Corsten den Gewinner der Selfkantplakette bekannt gibt.

Vor der Siegerehrung jedoch spielen die Selfkantvereine gemeinsam den Selfkantmarsch und der Bürgermeister singt dazu, das ist quasi eine neue Tradition im Selfkant. Neben der Ausspielung der Plakette steht das internationale Freundschaftstreffen und das Bühnenspiel im Mittelpunkt.

Am Kirmesmontag, 28. Mai, stehen Musikverein und Trommlerkorps wieder früh auf, denn um 8 Uhr werden die Schützen musikalisch geweckt.

Ab 11 Uhr wird zum Schalbrucher-Brunch geladen, gestärkt geht es dann gemeinsam zum Klumpe-Ball (15 Uhr) mit musikalischer Unterhaltung von dem Trio Sjpas.

(agsb)