Selfkant-Höngen: Die Schotten kommen 2017 nach Höngen

Selfkant-Höngen : Die Schotten kommen 2017 nach Höngen

Zahlreiche Mitglieder hat Reinhard Lenz, Vorsitzender des Trommler-, Pfeifer- und Fanfarenkorps Höngen, zur Generalversammlung begrüßt. Unter ihnen auch das Ehrenmitglied Bert Fehen.

Nach kurzem Totengedenken folgten die Jahresberichte. Es gab zahlreiche Aktivitäten und Erfolge. Gefeiert wurde der zweite Platz bei der Ausspielung um die Selfkantplatte. Seit 1971 wird die Selfkantplakette ausgetragen, bisher konnte sich Höngen 19 Mal in die Siegerliste eintragen.

Die Spielmannsleute fiebern dem Fest entgegen und haben bereits den 20. Gewinn vor Augen — dieser würde dem Musikfestival in Höngen einen besonderen Stempel aufdrücken. Beim internationalen Wettbewerb für Spielmannsleute in Eschweiler-Kinzweiler trumpfte Höngen groß auf: Man nahm viele Auszeichnungen und einen Ehrenpreis mit in den Selfkant. Der Vorsitzende sagte, er habe ein sehr aktives Spielmannsjahr gesehen und blicke mit Vorfreude auf 2017.

Hier sind alle Augen auf das Wochenende vom 22. bis zum 26. Juni gerichtet. Dann findet auch die traditionelle Prunkkirmes statt, die Kultfete „Rumble in the Jungle“, ferner die Ausspielung der Selfkantplakette in Verbindung mit einem Musikfestival. Auch die schottischen Freunde der Partnerschaftsband „Borthwick & District Pipe Band“ aus Midlothian werden erwartet. 1977 wurde die Partnerschaft ins Leben gerufen. 1980 besuchte das Trommler-, Pfeifer- und Fanfarencorps zum ersten Mal Midlothian, den Partnerkreis des Kreises Heinsberg. Seither gab es viele gegenseitige Besuche.

Nach dem Geschäftsbericht und Protokoll der letzten Generalversammlung sowie dem Kassenbericht standen turnusmäßige Neuwahlen auf der Tagesordnung. Hier wurden Lenz als Vorsitzender, Ralf van Hall und Toni Meiers als weitere Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Neu gewählt wurde Claudia Görz als Beisitzerin im neunköpfigen Vorstand.

Mit der Interessengemeinschaft Höngener Karneval organisiert das Trommler-, Pfeifer- und Fanfarencorps das Höngener Karnevalstreiben. Lenz nannte die Termine. Die Frauen starten den Höngener Karneval mit ihrer traditionellen Sitzung in der Sint-Jan-Schützenhalle am Freitag, 10. Februar, um 19.11 Uhr, die Kappensitzung beginnt am 18. Februar um 19.11 Uhr.

Weiter geht es dann mit der Kindersitzung am 19. Februar ab 14 Uhr, der Tulpensonntagsumzug startet am 26. Februar um 10.11 Uhr und endet mit einer After-Zug-Party. Für den Karnevalszug können sich Wagen und Fußgruppen ab sofort online auf den Seiten des TPFC sowie in der Gaststätte Dreissen anmelden.

Der Vorsitzende dankte zum Abschluss allen Vereinsmitgliedern sowie vielen Helfern für ihre ehrenamtliche Vereinsarbeit. Er empfinde den Verein als eine große Familie, sagt er.

Noch lange saß man in gemütlicher Runde. Und alle hatten nur ein Thema: das große Musikfestival mit dem Besuch der schottischen Freunde.

(agsb)