Kreis Heinsberg: Die nächste 72-Stunden-Aktion steht im Mai 2019 an

Kreis Heinsberg : Die nächste 72-Stunden-Aktion steht im Mai 2019 an

Alle zwei Jahre sieht die Satzung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) auf Regionalebene eine neue Vorstandswahl vor.

Jetzt im Frühjahr waren zur turnusgemäßen Wahl wieder die Stimmberechtigten aus den Mitgliedsverbänden — Bund der St.-Sebastianus-SSchützenjugend (BdSJ), Katholische Studierende Jugend (KSJ), Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG), Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG), Christliche Arbeiterjugend (CAJ), Katholische Junge Gemeinde (KJG) sowie Malteserjugend — eingeladen.

Sie vertreten über 2000 Kinder und Jugendliche, die im Kreis Heinsberg in den Jugendverbänden aktiv und organisiert sind. Erstmalig dabei war die Malteserjugend aus Wassenberg, da die Malteserjugend, die bislang nicht dem BDKJ angehörte, im letzten Jahr bei der diözesanen Vollversammlung in den BDKJ-Diözesanverband aufgenommen worden ist. Aus dem bisherigen Vorstand war bereits im vergangenen Jahr Jonas Mohr ausgeschieden.

Die Wahlversammlung leitete Lioba Jordan, die Diözesanvorsitzende des BDKJ im Bistum Aachen. Michael Kock — PSG-Stammeskurat in Immerath (neu), als Gemeindereferent mit jugendpastoralem Schwerpunkt in der GdG ­Erkelenz tätig und dort die Jugendkirche begleitend — stellte sich zum vierten Mal zur Wahl und wurde für weitere zwei Jahre in den BDKJ-Regionalvorstand gewählt. Er wird auch wieder die geistliche Verbandsleitung im Regionalverband wahrnehmen.

„In einer Flächenregion wie Heinsberg ist die gute Vernetzung allein wegen der großen Distanzen immer eine große Herausforderung“, so Kock. Auch wenn es sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt habe, bleibe es eine große Herausforderung. Der Regionalvorstand vertritt zum Beispiel die Jugendverbände im Regionalen Katholikenrat, ist aber auch in nahezu allen Jugendhilfeausschüssen präsent.

Die kommende Amtszeit dürfte bedeutend geprägt sein von der Vorbereitung der nächsten 72-Stunden-Aktion für die Region (Kreis) Heinsberg, die vom 23. bis 26. Mai 2019 stattfinden wird. Diese bundesweite Sozialaktion wird im Bistum Aachen vom BDKJ und von der kirchenamtlichen Jugendarbeit gemeinsam organisiert — mit einem regionalen Koordinierungskreis. Mitmachen können bei dieser Sozialaktion alle Gruppen von Kindern und Jugendlichen, die „was für andere machen wollen“.

Ebenso steht für die Jugendarbeit der Veränderungsprozess „Heute bei dir“, den der Aachener Diözesanbischof gestartet hat, im Blickpunkt. Der BDKJ-Diözesanverband hat sich — dem Votum aller Mitglieds- und Regionalverbände folgend — für eine aktive Teilnahme an diesem Prozess ausgesprochen. Verbunden mit der Bitte beziehungsweise der Aufforderung an alle Prozessverantwortlichen und Prozessteilnehmer, die Erkenntnisse, Beschlüsse und Entscheidungen in diesem Prozess „mit der Brille der Jugendlichen und Kinder“ zu prüfen.