Waldfeucht-Haaren: Die Kinder können mit Kaninchen schmusen

Waldfeucht-Haaren : Die Kinder können mit Kaninchen schmusen

In der Mehrzweckhalle hatte der Kaninchenzuchtverein R97 Kirchhoven-Haaren zur Vereinsschau geladen und begrüßte zahlreiche Besucher. Die Vereinsschau wartete mit schickem Ambiente auf. Die Ausstellungstiere waren im großen Halbkreis zu bewundern. Vor allem die jüngsten Besucher kamen auf ihre Kosten.

Der Verein hatte eigens für die Kinder und Jugendlichen einige Ställe geöffnet und einen Streichelzoo eingerichtet. Die Kinder konnten die Tiere aus den jeweiligen Kaninchenställen holen und dann im Streichzoo mit ihnen schmusen.

Für Unterhaltung der besonderen Art sorgte Vereinsmitglied Helmut de Vos. Er trat sozusagen als Kaninchenflüsterer auf. So flüsterte er einem der Plüschgesellen ins Ohr: „Du bleibst jetzt ruhig liegen” und legte das Tier auf den Rücken. Das Kaninchen blieb tatsächlich wie ein Stofftier liegen, alle vier Pfoten von sich gestreckt. Erst als der Kaninchenzüchter in die Hände klatschte, sprang das Tier wieder auf.

Doch was aussieht wie Zauberei, ist ein einfacher Trick, wie die Kinder erfuhren. „Wenn man das Kaninchen auf den Rücken legt und dabei die Ohren ebenfalls gerade legt, bleibt das Tier liegen”, erklärte der Züchter. Für das Tier sei dieser Trick harmlos. Schmerzen empfinde es dabei nicht. Natürlich probierten die Kinder den Trick gleich selbst aus und brachten damit so manchen Erwachsenen zum Staunen.

Die jungen Gäste hatten zu den Kaninchen, ihre Haltung und den Verein viele Fragen, die die Vereinsmitglieder gerne beantworteten. Die Züchter freuten sich über die gelungene Vereinsschau und das erfolgreiche Jahr. Zwei Landesmeister stellte der Verein. Zudem holten die Züchter zahlreiche Preise.

Auf der Landesverbandsschau in Rheinberg wurden die „Weißen Wiener” von Werner Laprell und die „Farbenzwerge Loh schwarz” von Heinz Hennen bestaunt. Ebenso begeisterte Helmut de Voss mit seinen „Lohkaninchen-schwarz” auf der Loh-Clubschau Rheinland.