Die Jäger zollen engagiertem Berater Dank

Die Jäger zollen engagiertem Berater Dank

Kreis Heinsberg. Der bisherige Jagdberater des Kreises, Franz Freiherr von Eynatten, wurde jetzt im Rahmen einer kleinen Feierstunde in Wassenberg-Effeld von Landrat Karl Gruber verabschiedet.

Freiherr von Eynatten war über viele Jahre in verschiedenen Funktionen für den Kreis Heinsberg tätig: von 1984 bis 2000 als stellvertretender Kreisjagdberater, ab 2000 als Kreisjagdberater.

Dazu führte er über 20 Jahre lang den Vorsitz im Jägerprüfungsausschuss. Landrat Gruber würdigte die hohen fachlichen Fähigkeiten und die ruhige, besonnene und ausgleichende Art des scheidenden Kreisjagdberaters.

Dies habe wesentlich dazu beigetragen, das Ansehen der Jagd und der Jägerschaft zu heben.

Die jahrelange Zusammenarbeit zwischen Jagdberater und Kreis bezeichnete der Landrat als beispielhaft. Er sprach Franz von Eynatten Dank und Anerkennung aus und überreichte ihm eine Urkunde sowie einen Wappenkrug des Kreises.

Den lobenden Worten des Landrats schloss sich Felix Becker, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Heinsberg, an. Becker bedankte sich im Gegenzug beim im Herbst aus dem Amt scheidenden Landrat für die gute Zusammenarbeit des Kreises mit der Jägerschaft.

Nachfolger von Eynattens im Amt des Kreisjagdberaters ist Helmut Beumers, der wie sein Stellvertreter Franz-Heinrich Coersten mit einem einstimmigen Votum für vier Jahre gewählt wurde.

Der 56-jährige Helmut Beumers, als selbständiger Immobilienkaufmann in Düsseldorf tätig, wohnt in Wegberg-Mehlbusch und ist seit 1989 im Vorstand des Hegeringes Wegberg tätig.

Seit 2000 ist er Vize-Vorsitzender der Kreisjägerschaft Heinsberg. Gleichzeitig ist er seither Mitglied des Jagdbeirates und war in den vergangenen vier Jahren Stellvertreter von Eynattens als Jagdberater und im Jägerprüfungsausschuss.

Neuer stellvertretender Jagdberater ist Franz-Heinrich Coersten. Der gebürtige Immerather lebt heute in Kückhoven. Er ist seit 2000 Geschäftsführer der Kreisjägerschaft Heinsberg und seit dieser Zeit auch stellvertretendes Mitglied im Jägerprüfungsausschuss.

Mit Helmut Beumers und Franz-Heinrich Coersten soll gewährleistet sein, dass der Kreis Heinsberg in jagdlicher Hinsicht auch in den kommenden Jahren fachlich kompetent beraten wird.