Selfkant-Tüddern: Die Ferienspiele in Tüddern waren wieder ein voller Erfolg

Selfkant-Tüddern : Die Ferienspiele in Tüddern waren wieder ein voller Erfolg

Das Ferienteam Tüddern war wieder vorbildlich im Einsatz. Zum 26. Mal wurden in der ersten Woche der Sommerferien die Ferienspiele angeboten. 64 Kinder waren in diesem Jahr dabei.

Voller Tatendrang wurden gleich am ersten Tag T-Shirts selbst gestaltet. Das Motto der diesjährigen Ferienspiele lautete „Freundschaft“ — die Kinder ließen ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf. Freundschaftskissen, -bücher, -armbänder und Buttons wurden gestaltet oder es wurde gebastelt — die Kinder hatten viele Ideen und zeigten Geschicklichkeit. Ein weiteres Highlight war der Tagesausflug zur Erlebnisoase Irrland am Niederrhein. Dort warteten Vergnügen und Spaß pur — alle konnten sich richtig austoben.

Besonders viel Geschicklichkeit war bei den Bastelarbeiten gefragt. So gestalteten die Kinder eigene T-Shirts und Armbänder. Foto: agsb

Die Schnitzeljagd am nächsten Tag durch Tüddern ist ein Klassiker in dem Programm, auch dort hatten die Kinder eine Menge Spaß. Die Woche verging wie immer wie im Flug. Am Freitag folgte in der Westzipfelhalle der gemeinsame Wortgottesdienst, der von Gabrielle Thönnessen gestaltet wurde. Beim gemeinsamen Abschlussessen herrschte ausgezeichnete Stimmung, die leckeren Würstchen waren im Handumdrehen verputzt.

Und so waren das Ferienteam und auch die Kinder am Abschlusstag ein bisschen verwundert, wie schnell die Zeit schon wieder vergangen war. Erneut waren auch wieder ältere Jugendliche als Betreuer im Einsatz, die selbst vor Jahren noch aktiv mitgemacht hatten. Natürlich ging ein Dank vom Team an die vielen ehrenamtlichen Helfer für ihren Einsatz, und natürlich auch an alle Sponsoren, die sich an den Ferienspielen beteiligt hatten.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung