Übach-Palenberg: Die blau-weiße Liebe zu Schalke verbindet sie

Übach-Palenberg : Die blau-weiße Liebe zu Schalke verbindet sie

„Auf Schalke, da ist meine Heimat, da bin ich zu Hause.” So steht es Weiß auf Blau auf einem Schal im Rochus-Eck.

Hier, wo der FC Schalke 04 seinen 279. Fanclub, besser bekannt unter „The Blue Gunners”, hat, rauchen seit einiger Zeit die Köpfe. So planen der Clubvorsitzende Bernd Moosmann und seine insgesamt 22 Mitglieder einen Höhepunkt ihrer noch jungen Vereinsgeschichte: Die „Blue Gunners” richten am 4. Januar einen bezirksweiten Neujahrsempfang für rund 25 Fanclubs aus.

So viele sind eingeladen. „Wenn wir 15 Fanclubs begrüßen dürfen, wäre es schön”, beschreibt Bernd Moosmann im Gespräch mit unserer Zeitung seine Erwartungen. Warum ausgerechnet Schalke?

Auf diese Frage gibt es für den überzeugten Blau-Weißen und seine Mädels und Jungs nur eine Antwort: „Schalke ist einfach ein Club zum Anfassen, nicht so wie Bayern oder Dortmund”.

Die, so Moosmann weiter, würden sogar hinter geschlossenen Türen trainieren, nicht so bei den Ruhrpott-Kickern, denn die entschieden kürzlich, ihre Winterpause nicht in südlichen Gefilden zu verbringen.

„Wir haben eine Rasenheizung, und genügend interessante Testspielgegner gibt es auch hier", meinte Trainer Jupp Heynckes in einem Interview. Und damit auch den Schalke-Fans aus der gesamten Region, vom Selfkant bis in die Eifel, warm ums Herz wird, lockt der Neujahrsempfang der Blue Gunners mit einem Spielerbesuch als Hauptattraktion.

„Wir wissen noch nicht genau, welcher Spieler kommt”, beruhigt Bernd Moosmann die Fans, doch die haben schon ein paar Wunschkandidaten parat. „Jörg Böhme, Frank Rost” klingt es aus den Kehlen der im Rochus-Eck versammelten Fangemeinde.

Wermutstropfen

Und genau hier liegt der einzige Wermutstropfen an der Veranstaltung. Denn wenn am 4. Januar ab 12 Uhr bis nach Mitternacht Schalke total angesagt ist, wird im Rochus-Eck keiner der Weiß-Blauen die Stellung halten. Weil bis zu 400 Personen erwartet werden, mieteten die Gunners kurzerhand den Bürgerhof in Merkstein.

„Alle Schalke-Fans und alle Fußball-Interessierten sind herzlich willkommen”, freut sich Bernd Moosmann auf die Partie in Merkstein. Live-Musik mit Entertainer Harald Weiss, eine Verlosung mit attraktiven Hauptgewinnen und „Essen und Trinken, soviel man verträgt, zu normalen Preisen”, verspricht die Einladung.

Bis dahin genießen die echten Weiß-Blauen noch bei einem stilechten „Pilsken” den Kick gegen die Roten Teufel aus Kaiserslautern. Und sie dürfen nochmal mit ihren Kickern jubeln, denn das verdiente 2:0 bringt die Schalker wieder in die richtige Richtung.

Wer sich für den Fanclub interessiert, kann sich melden bei Bernd Moosbach, Ruf 02404/22781, oder beim Rochus-Eck, Ruf 02404/956044.