Kreis Heinsberg: DGB will sich kräftig einmischen

Kreis Heinsberg : DGB will sich kräftig einmischen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund, Region NRW Süd-West, hat für seine im Kreis Heinsberg wohnenden und arbeitenden Mitglieder eine gewerkschaftliche Vertretung gewählt.

Der neugewählte DGB-Kreisvorstand vertritt knapp 16.000 Gewerkschaftsmitglieder im Kreis Heinsberg. Zum Vorsitzenden wählten die Vertreter der Mitgliedsgewerkschaften Willi Klaßen von der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie.

Zu seinem Stellvertreter wurde Lothar Bildhauer von der Industriegewerkschaft Metall gewählt. Klaus Dieter Lange von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft nimmt die Aufgabe des Schriftführers wahr.

„Als Vorsitzender des DGB-Kreisverbandes Heinsberg will ich die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer hier im Kreis Heinsberg vertreten. Wir brauchen Gemeinsamkeit und Zusammenhalt, um den Problemen auf dem Arbeitsmarkt entgegenzuwirken.

Da derzeit die Auswirkungen der vorangegangenen Wahlen noch nicht abzusehen sind, brauchen wir als Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter eine gemeinsame Stimme. Daher werden wir uns in Heinsberg zukünftig kräftig einmischen”, sagte Willi Klaßen.