Kreis Heinsberg: DFB-Talentwettbewerb: Teilnehmer beweisen Geschick

Kreis Heinsberg : DFB-Talentwettbewerb: Teilnehmer beweisen Geschick

Der DFB-Fußballtalentwettbewerb, ein leistungsorientierter Schulsportwettbewerb für Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis 13 Jahren, wurde im Erkelenzer Willy-Stein-Stadion ausgetragen.

Der Wettbewerb ist als Mannschaftsmehrkampf strukturiert und auf fußballspezifische Vielseitigkeit ausgerichtet. Er besteht aus einem Vier-gegen-Vier-Turnier und dem DFB-Fußballabzeichen. Das Fußballabzeichen umfasst sieben Übungen, die in einem Parcours zu absolvieren waren. An mehreren Stationen mussten die Teilnehmer ihr fußballerisches Geschick unter Beweis stellen und konnten Punkte für die Wertung erreichen.

Viele schafften Bronze, einige Silber und manche sogar Gold. Der Parcours des DFB-Fußballabzeichens wurde von allen Spielern absolviert. Das Gesamtergebnis des Wettbewerbs ergab sich aus der erreichten Punktzahl der Mannschaften beim Vier-gegen-Vier-Turnier und dem DFB-Fußballabzeichen. Beide Punktzahlen wurden im Verhältnis 1:1 gewertet und addiert.

Bei den Jungen gewannen die „Ballermänner” der Realschule Oberbruch vor den „Klevchen Kickers” der Realschule Heinsberg und den „MKG-Boys” des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums Wegberg und bei den Mädchen die „Maxi-Girls” vom Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg vor den „Wilden Weibern” von der GHS Haaren und den „KGH-Girls” vom Kreisgymnasium Heinsberg den Mannschaftswettbewerb.

Als beste Einzelfußballer wurden Romana Usbeck von der Realschule Gangelt und Henning Tholen vom Kreisgymnasium Heinsberg ausgezeichnet.

Die Spannung bei der Siegerehrung war groß. Der Erkelenzer Bürgermeister Peter Jansen und der Kreis Heinsberger Landrat Stephan Pusch sowie Willibert Rongen, Ellen Wolters und Bernd Nießen von der Kreissparkasse unterstützten die Organisatorinnen vom Ausschuss für den Schulsport im Kreis.

Der DFB stellte für die Siegermannschaften einen Fußball als Preis zur Verfügung. Darüber hinaus erhielten alle teilnehmenden Mannschaften eine Urkunde. Jede Spielerin und jeder Spieler bekam zudem bei Erreichen der Mindestpunktzahl das DFB-Fußballabzeichen mit Urkunde.

Die siegreichen Mannschaften qualifizieren sich automatisch für das Landesfinale in Köln am 23.Mai. Die Landessieger lösen das Ticket für das Bundesfinale im Europa-Park Rust vom 10. bis 12. Juni.