Wassenberg: „De Fröngde” treffen auf starke Konkurrenz

Wassenberg : „De Fröngde” treffen auf starke Konkurrenz

1997 gründete sich die Stimmungsgruppe „De Fröngde” aus Mitgliedern einer Karnevalsgesellschaft aus Eschweiler bei Aachen. In den folgenden Jahren formierten sich „De Fröngde” auf mehreren Positionen neu.

Von Anfang an dabei ist der Wassenberger Frontmann der Gruppe, Thomas Vendel. Die Besetzung komplettieren Schlagzeuger Enrique Fons Marschang, Keyboarder René Hoppenreis und die beiden Gitarristen Helmut Braun und Manuel Castro.

„De Fröngde” werden von Jahr zu Jahr beliebter und erfolgreicher. In den Kreisen Aachen/Düren/Heinsberg sind sie überwiegend in der Karnevalssession unterwegs und sorgen mit ihrer Musik für Stimmung. In dieser Session touren die fünf Musiker mit ihrer Debüt-CD „Em Campingwaan noh Holland” durch die Euregio.

Mit dem Titel „Ich will et hück” starten die „Fröngde” nun am Freitag, 7. Februar, zum zweiten Mal in Folge bei einer Vorrunde der „Närrischen Hitparade” des WDR-Fernsehens.

Im letzten Jahr belegten die Musiker den vierten Platz. „Diesmal holen wir uns eine der begehrten WDR-Narrenkappen”, hofft Thomas Vendel, „jedoch müssen wir uns bei der Vorrunde in Köln-Bocklemünd mit starker Konkurrenz auseinandersetzten. Es wäre schön, wenn uns die Region mit zahlreichen Anrufen unterstützen würde.”

Die Sendung wird am 7. Februar ab 20.15 Uhr live im dritten Fernsehprogramm des WDR ausgestrahlt. Der Sieger wird durch Telefonabstimmung (T-Vote Call) ermittelt.

Wer mithelfen möchte, dass die „Fröngde” gut abschneiden, sollte sich den Termin schon einmal vormerken. Dann heißt es anrufen und Daumen drücken für „De Fröngde” bei Ihrem Auftritt in der „Närrischen Hitparade 2003”.

Mehr Informationen zur Gruppe und zum Gewinnspiel (zweimal zwei Eintrittskarten zur Live-Sendung sowie andere Preise) gibts im Internet.